Navigation

Sprunglinks

zurück

Coronavirus - Lage im Kanton Aargau am 5. März 2020

Am Point de Presse informierten die Kantonsärztin, Dr. med. Yvonne Hummel, der Chef des Kantonalen Führungsstabs, Dieter Wicki, und der Chef der InfoLine, Urs Vogel, über die Lage am 5. März 2020 um 15.15 Uhr.

Im Kanton Aargau liegen zurzeit 9 bestätigte Fälle vor. Mehr als 160 Kontaktpersonen befinden sich zurzeit in Quarantäne. Mit weiteren Fällen muss gerechnet werden. Das Gesundheitswesen ist aber nach wie vor in der Lage, die Situation zu bewältigen.

18 Kantone sowie alle Nachbarländer der Schweiz melden bestätigte Fälle. Im Kanton Waadt ist heute eine 74-jährige gesundheitlich vorbelastete Frau an den Folgen der Infizierung durch das Coronavirus verstorben. Dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) liegen 80 bestätigte Fälle in der Schweiz vor.

Der Aargau befindet sich ebenso wie der Bund in der "besonderen Lage". Auf kantonaler Stufe setzt er die Vorgaben des Bunds und die weiteren erforderlichen Massnahmen mit einer "Task Force Coronavirus (COVID-19)" um.

Um dieses Video anzusehen, benötigen Sie die neueste Version des Flash-Player und aktiviertes JavaScript in Ihrem Browser.

zurück