Navigation

Sprunglinks

Vorgaben zu Veranstaltungen

Um die Ausbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen, gibt es für Veranstaltungen schweizweite und kantonale Massnahmen.

Bei Veranstaltungen ist zwischen privaten und öffentlichen Veranstaltungen zu unterscheiden. Hierzu gelten unterschiedliche Vorgaben. Für Veranstaltungen im öffentlichen Raum gelten keine Einschränkungen mehr.

Private Veranstaltungen

Als private Veranstaltungen gelten Veranstaltungen im Freundes- und Familienkreis, wie zum Beispiel Treffen und Feste. Die erlaubte Anzahl Personen ist dabei eingeschränkt, Kinder werden mitgezählt.

Öffentliche Veranstaltungen

Veranstaltungen bis 1'000 Personen können mit oder ohne Covid-Zertifikat durchgeführt werden.

Veranstaltungen ohne Covid-Zertifikat

Es gelten folgende Vorgaben:

  • Wenn das Publikum sitzt, können maximal 1'000 Besucherinnen und Besucher teilnehmen – drinnen wie draussen.
  • Wenn die Menschen stehen oder sich bewegen, dann können drinnen maximal 250 und draussen maximal 500 Besucherinnen und Besucher eingelassen werden.
  • Die Kapazität der Örtlichkeit kann bis zu zwei Dritteln genutzt werden – drinnen wie draussen.
  • Drinnen gilt: Maskenpflicht und Konsumation nur in Restaurationsbereichen; am Sitzplatz nur, wenn die Kontaktdaten erhoben werden.
  • Draussen gilt: keine Maskenpflicht
  • Veranstaltungen und Konzerte, an denen die Besucherinnen und Besucher tanzen, sind verboten.
  • Schutzkonzept zwingend

Veranstaltungen mit Covid-Zertifikat

Bei Veranstaltungen bis 1000 Personen mit Covid-Zertifikat gelten keine weiteren Einschränkungen, ausser dass im Schutzkonzept zusätzlich festgehalten werden muss, wie der Zutritt auf Personen mit Zertifikat beschränkt wird.

Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist der allgemeine Zutritt ohne Covid-Zertifikat zu gewähren.

Informationen zum Covid-Zertifikat für Veranstalterinnen und Veranstalter vom BAG (PDF, 4 Seiten) (öffnet in einem neuen Fenster)

Ebenso kann der Veranstalter vor Ort Tests anbieten. Dabei werden die Kosten für das Testmaterial für die vor Ort vorgenommenen Sars-CoV-2-Schnelltest vom Bund vergütet. Nicht übernommen werden die Kosten für die notwendige Testinfrastruktur und für das Fachpersonal vor Ort. Diese müssen vom Veranstalter getragen werden. Entscheidet sich ein Veranstalter dazu, Tests anzubieten, muss er zwingend auch Covid-Zertifikate ausstellen.

Weitere Informationen

Bei Messen wird auf Kapazitätsvorgaben verzichtet, unabhängig von der Besucherzahl oder von der Beschränkung auf Personen mit Covid-Zertifikat. Für Messen ohne Zertifikat gilt Maskenpflicht in Innenräumen und Konsumation nur im Restaurantbereich.

Öffentlicher Raum

Für Menschenansammlungen im öffentlichen Raum gelten seit dem 31. Mai 2021 keine Einschränkungen mehr.

Erleichterungen durch die Kantone

Der Kantonsärztliche Dienst kann Erleichterungen bewilligen. Erleichterungen sind nur möglich, wenn ein überwiegendes öffentliches Interesse vorliegt und vom Veranstalter oder Betreiber ein Schutzkonzept vorgelegt wird, das spezifische Massnahmen umfasst, welche die Verbreitung des Coronavirus verhindern und Übertragungsketten unterbrechen.