Navigation

Sprunglinks

Informationen für Reisende

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen für die Einreise in die Schweiz besondere Bestimmungen. Abhängig von der Art Ihrer Reise und wenn sie nicht geimpft sind, kann es sein, dass Sie ein Einreiseformular ausfüllen, einen negativen Test vorweisen und/oder in Quarantäne gehen müssen.

Diese Regeln gelten für alle Personen, die in die Schweiz einreisen dürfen. Sie gelten daher auch, wenn Sie wohnhaft in der Schweiz sind, im Ausland waren und in die Schweiz zurückreisen.

Wer einen Schweizer Pass hat oder über eine gültige Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz verfügt, darf jederzeit in die Schweiz einreisen. Alle Einreisenden müssen die grenzsanitarischen Massnahmen der Schweiz beachten:

Einreiseformular des Bundes

Sie finden das Einreiseformular auf swissplf.admin.ch (öffnet in einem neuen Fenster). Füllen Sie das Formular vor der Einreise in die Schweiz aus.

Wer muss das Einreiseformular ausfüllen?

Sie müssen das Formular ausfüllen, wenn einer dieser Fälle auf Sie zutrifft:

  • Sie reisen per Bahn, Bus, Schiff oder Flugzeug ein. Dazu zählt auch ein Zwischenhalt in der Schweiz z. B. bei Flugpassagieren, die umsteigen müssen.
  • Sie haben sich innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einreise in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Ansteckungsrisiko aufgehalten und sind nicht geimpft oder genesen.

Kinder: Die Einreiseformular-Pflicht gilt auch für Kinder. Sie können im Formular einer mitreisenden erwachsenen Person erfasst werden.

Ausfüllen und Kontrolle

Füllen Sie das elektronische Einreiseformular vor oder während der Reise über einen Computer oder über das Smartphone aus. Sobald Sie das Formular ausgefüllt haben, erhalten Sie als Bestätigung einen QR-Code per Mail. Halten Sie diesen Code für Kontrollen bei der Einreise bereit. Bei Kontrollen können Sie den QR-Code auf dem Smartphone vorweisen oder eine ausgedruckte Bestätigung zeigen. Haben Sie das Einreiseformular trotz Pflicht nicht ausgefüllt? Dann kann Sie die Kontrollbehörde mit einer Busse von CHF 100 bestrafen. Dasselbe gilt, wenn Sie im Formular falsche Angaben machen.

Negatives Testergebnis

Bei der Einreise in die Schweiz müssen Sie in folgenden Fällen einen negativen Corona-Test vorweisen können:

  • Wenn sie mit dem Flugzeug in die Schweiz einreisen und nicht geimpft und nicht genesen sind.
  • Wenn Sie sich innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einreise an einem Ort aufgehalten haben, der auf der BAG-Liste der Risikoländer (öffnet in einem neuen Fenster) steht und nicht geimpft und nicht genesen sind (auch wenn Sie mit dem Bus, der Bahn, dem Auto, dem Schiff etc. einreisen. Informieren Sie sich im Abschnitt Regeln für die Einreise auf dem Land- oder Wasserweg)

    Einreisen aus dem Schengen-Raum gilt grundsätzlich keine Quarantänepflicht. Eine Testpflicht besteht nur noch für mit dem Flugzeug einreisende Personen, die nicht geimpft und nicht genesen sind. Die Kontaktdaten werden künftig noch bei der Einreise mit dem Flugzeug verlangt.

Kinder unter 12 Jahren müssen bei der Einreise nie einen negativen Corona-Test vorweisen. Sie sind sowohl von der Testplicht beim Boarding wie auch von der Testpflicht an der Schweizer Grenze ausgenommen.

Seit dem 31. Mai 2021 gilt: Für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren gilt dasselbe wie für Kinder, sofern sie nicht aus einem Staat einreisen, der aufgrund einer besorgniserregenden Virusvariante auf der BAG-Liste der Risikoländer steht.

Regeln für die Einreise per Flugzeug

Wenn Sie mit dem Flugzeug einreisen, müssen Sie zu zwei verschiedenen Zeitpunkten ein negatives Testresultat vorweisen können: beim Boarding und an der Schweizer Grenze. Die Anforderungen an die beiden Kontrollen sind unterschiedlich.

  • Beim Boarding: Negatives Testergebnis eines PCR-Tests, der innerhalb der letzten 72 Stunden durchgeführt wurde oder eines Antigen-Schnelltests, der innerhalb der letzten 48 Stunden durchgeführt wurde.
  • An der Schweizer Grenze: Negatives Testergebnis eines PCR-Tests, der innerhalb der letzten 72 Stunden durchgeführt wurde.
    • Sie haben kein PCR-Testresultat? Dann kann Sie die Kontrollbehörde an der Grenze mit einer Busse von CHF 200 bestrafen. Unabhängig davon, ob Sie kontrolliert werden, gelten ausserdem folgende Regeln: Melden Sie sich umgehend bei der zuständigen kantonalen Behörde. Machen Sie in Absprache mit der Behörde so schnell wie möglich einen PCR- oder Antigen-Schnelltest. Sollte dieser Test positiv sein, müssen Sie sich sofort in Isolation geben.

Konsultieren Sie die Regeln für die Einreise per Flugzeug des BAG (öffnet in einem neuen Fenster) und lesen Sie diese aufmerksam durch.

Regeln für die Einreise per Land- oder Wasserweg

Wenn Sie sich innerhalb der letzten 10 Tage an einem Ort auf der BAG-Liste der Risikoländer aufgehalten haben und in die Schweiz einreisen, müssen Sie nicht nur in Quarantäne, sondern auch einen negativen Corona-Test vorweisen können (unabhängig davon mit welchem Verkehrsmittel Sie reisen). Geimpfte und genesene Personen aus einem solchen Staat oder Gebiet können ohne Test- und Quarantänepflicht einreisen.

Der Zoll an der Schweizer Grenze kontrolliert das negative Testresultat der Einreisenden mit Stichproben. Bei dieser Kontrolle ist das Resultat von einem PCR-Test, der innerhalb der letzten 72 Stunden durchgeführt wurde, zulässig. Konsultieren Sie die Regeln für die Einreise auf dem Land- oder Wasserweg (öffnet in einem neuen Fenster) des BAG und lesen Sie diese aufmerksam durch.

  • Sie haben kein PCR-Testresultat? Dann kann Sie die Kontrollbehörde an der Grenze mit einer Busse von CHF 200 bestrafen. Unabhängig davon, ob Sie kontrolliert werden, gelten ausserdem folgende Regeln: Melden Sie sich umgehend bei der zuständigen kantonalen Behörde. Machen Sie in Absprache mit der Behörde so schnell wie möglich einen PCR- oder Antigen-Schnelltest. Sollte dieser Test positiv sein, müssen Sie sich sofort in Isolation geben.

Quarantäne für Einreisende

Prüfen Sie die BAG-Liste der Risikoländer: (öffnet in einem neuen Fenster) Sie haben sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 10 Tagen vor der Einreise in einem der aufgeführten Staaten oder Gebiete aufgehalten, dann sind Sie gesetzlich verpflichtet, in Quarantäne zu gehen. In dem Fall gilt:
Es besteht Quarantänepflicht. Sie sind verpflichtet, Ihre Einreise innerhalb von 48 Stunden dem Kantonsärztlichen Dienst zu melden. Ein negatives Testresultat hebt die Quarantäne nicht auf.

Geimpfte und genesene Personen aus einem solchen Staat oder Gebiet können allerdings ohne Test- und Quarantänepflicht einreisen.

Vorgehen

  • Gehen Sie sofort nach der Einreise in Ihr Zuhause oder in eine andere geeignete Unterkunft (z.B. Hotel oder Ferienwohnung). Auf dem Weg dorthin halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ein. Wenn Sie den Abstand nicht einhalten können, empfehlen wir Ihnen eine Maske zu tragen. Vermeiden Sie wenn möglich den öffentlichen Verkehr.
  • Melden Sie Ihre Einreise innerhalb von zwei Tagen dem Kantonsärztlichen Dienst über das Formular Einreise aus Risikoländern melden (öffnet in einem neuen Fenster).
  • Sie müssen sich während 10 Tagen nach Ihrer Einreise in die Schweiz ständig in Ihrem Zuhause oder einer anderen geeigneten Unterkunft aufhalten. Vermeiden Sie den Kontakt zu anderen Personen und folgen Sie dem Dokument Anweisung zur Quarantäne (öffnet in einem neuen Fenster).
  • Sie haben die Möglichkeit, die Reisequarantäne ab dem 7. Tag zu verkürzen, wenn Sie sich ab dem 7. Tag Ihrer Quarantäne testen lassen und ein negatives Testresultat erhalten.
    Sie sind bis zum Ablauf des 10. Tages (Quarantäneende) trotzdem verpflichtet, die Maske ausserhalb Ihres Zuhauses zu tragen.
  • Darüber hinaus muss das negative Ergebnis an folgende Stelle gemeldet werden: conti@ag.ch. Erst nach der Bestätigung per E-Mail durch das Conti darf die Quarantäne verlassen werden. Wenn der Test positiv ist, gelten die Anweisungen zur Isolation (öffnet in einem neuen Fenster).
  • Wer sich der Quarantäne entzieht oder die Meldepflicht nicht erfüllt, wird nach dem Epidemiengesetz wegen Übertretung mit einer Busse von bis zu CHF 10'000 bestraft

Verschiedene Personen sind von der Quarantäne- und Testpflicht ausgenommen. Diese Personen müssen an der Schweizer Grenze auch kein negatives Testresultat vorweisen. Informationen zu den Ausnahmen von der Quarantäne- und Testpflicht finden Sie hier. (öffnet in einem neuen Fenster)

Wenn Sie einen Antrag um eine Ausnahme von der Quarantäne nach Einreise stellen möchten, dann reichen Sie das Formular Gesuch um Ausnahme von der Quarantäne nach Einreise aus einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Ansteckungsrisiko (öffnet in einem neuen Fenster) ein.

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Seite Quarantäne für Einreisendes (öffnet in einem neuen Fenster) des BAG.

Mehr zum Thema

Infoblatt

Infoblatt in Fremdsprachen