Navigation

Sprunglinks

Informationen für Gemeinden

Der Regierungsrat nimmt den Entscheid des Bundesrats zur Kenntnis, die Schutzmassnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie ab Montag, 19. April 2021, in gewissen Bereichen zu lockern.

Die vom Bundesrat am 14. April 2021 beschlossenen Öffnungsschritte in den Bereichen Veranstaltungen, Kultur, Sport und Gastronomie werden im Kanton Aargau gemäss den Vorgaben und Schutzbestimmungen des Bundes umgesetzt. Dabei sollen flexible Rahmenbedingungen geschaffen und der Ermessungsspielraum ausgeschöpft werden. So gilt zum Beispiel für den Gastrobereich nach wie vor der im November 2020 beschlossene Verzicht auf kantonale Prüfbelange beziehungsweise kantonale Baugesuche für temporäre Bauten (Erweiterung der Aussenbestuhlung mit Festzelten); dies unter der Voraussetzung, dass baupolizeiliche Vorschriften eingehalten und die Verkehrssicherheit nicht tangiert werden. Je nach Witterungs- und Temperaturverhältnissen können auch Heizpilze eingesetzt werden. Der Kanton Aargau wird zusammen mit den Gemeinden und GastroAargau weitere Möglichkeiten prüfen, die Gastrobetriebe bei der Umsetzung der beschlossenen Lockerungsmassnahmen zu unterstützen.

Informationen aus der Gemeindeabteilung

Information vom 16. April 2021
Information der Gemeinden vom 16. April 2021 (PDF, 140 KB)
Covid-19-Verordnung besondere Lage (PDF, 441 KB)
FAQ – Massnahmen (PDF, 164 KB)
Übersichtsgrafik Massnahmen (PDF, 398 KB)
Medienmitteilung des Regierungsrats vom 15. April 2021

Information vom 19. März 2021
Medienmitteilung des Bundesrats vom 19. März 2021 (öffnet in einem neuen Fenster)
Übersichtsgrafik vom 19. März 2021 (PDF, 1 Seite, 298 KB)

Information vom 25. Februar 2021
Information der Gemeinden vom 25. Februar 2021 (PDF, 4 Seiten, 149 KB)
Medienmitteilung des Regierungsrats vom 24. Februar 2021 (PDF, 3 Seiten, 111 KB)
Schreiben BKS vom 24. Februar 2021 (PDF, 1 Seite, 21 KB)
Covid-19-Verordnung besondere Lage (PDF, 9 Seiten, 413 KB)
FAQ-Massnahmen vom 24. Februar 2021 (PDF, 5 Seiten, 245 KB)
Medienmitteilung des Bundesrats vom 24. Februar 2021 (öffnet in einem neuen Fenster)

Information vom 28. Januar 2021
Information der Gemeinden vom 28. Januar 2021 (PDF, 3 Seiten, 126 KB)

Information vom 20. Januar 2021
Zusatzinformation der Gemeinden vom 20. Januar 2021 (PDF, 2 Seiten, 298 KB)
Medienmitteilung des Regierungsrats vom 20. Januar

Information vom 14. Januar 2021
Information der Gemeinden vom 14. Januar 2021 (PDF, 4 Seiten, 443 KB)
Medienmitteilung des Regierungsrats vom 14. Januar
Art. 27a Covid-19-Verordnung 3 (öffnet in einem neuen Fenster)
Erläuterungen des Bundes zu Art. 27a Covid-19-Verordnung 3 (PDF, 4 Seiten, 128 KB)
Erläuterungen des Bundes zur Covid-19-Verordnung besondere Lage (PDF, 4 Seiten, 236 KB)
FAQ Massnahmen des Bundes (PDF, 6 Seiten, 154 KB)

Information vom 18. Dezember 2020
Informationsschreiben der Gemeindeabteilung vom 18. Dezember 2020 (PDF, 2 Seiten, 36 KB)
Informationsblatt Bestattungswesen (PDF, 2 Seiten, 33 KB)
Erläuterungen zur Änderung der Covid-19-Verordnung (PDF, 5 Seiten, 274 KB)

Information vom 14. Dezember 2020
Informationsschreiben der Gemeindeabteilung vom 14. Dezember 2020 (PDF, 3 Seiten, 141 KB)
Synopse Sonderverordnung 20-1, 14. Dezember 2020 (PDF, 7 Seiten, 134 KB)

Information vom 11. Dezember 2020
Informationsschreiben der Gemeindeabteilung vom 11. Dezember 2020 (PDF, 43 KB)

Information vom 21. Oktober 2020
Informationen Gemeindeversammlungen, 21. Oktober 2020 (PDF, 5 Seiten, 263 KB)

Informationen zur Kurzarbeit für Gemeinden

Informationen zur Sozialhilfe

Informationen für den Bereich Kultur, Sport & Gemeinnützige Organisationen

Die Bereiche Kultur und Sport sowie gemeinnützige Organisationen sind von den Massnahmen gegen Covid-19 besonders betroffen. Aktuell gelten verschiedene Einschränkungen.

Informationen zu Veranstaltungen

Um die Ausbreitung des neuen Coronavirus' einzudämmen, gibt es schweizweite und kantonale Massnahmen in Form von Vorgaben, Pflichten und Verboten. Für Veranstaltungen müssen spezifische Schutzkonzepte erstellt und umgesetzt werden.

Abfallentsorgung und Sammelstellen

Die öffentlichen betreuten sowie nicht betreuten Sammelstellen sollen weiterhin betrieben werden. Ein "Tropfensystem" für den Zugang ist einzurichten. Insbesondere bei nicht betreuten Sammelstellen sind die Verhaltensregeln für die Bevölkerung gut sichtbar anzubringen (Plakate).

Für die Bevölkerung gilt Folgendes:

Sammelstellen nur aufsuchen, wenn es unbedingt notwendig ist. Nicht verderbliche und saubere Abfälle für die Separatsammlung sollen möglichst zuhause gelagert werden.

Die Abfallverbrennung im Garten oder in Cheminées ist auch in der aktuellen Situation verboten.

Recyclingbetriebe

Der Betrieb in den Recyclinganlagen soll aufrecht gehalten werden. Dabei sind insbesondere alle Aspekte betreffend Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (Arbeitnehmerschutz) strikte einzuhalten. Falls dies nicht möglich ist, ist der Betrieb einzustellen.