Navigation

Sprunglinks

Informationen für Gemeinden

Der Regierungsrat begrüsst den vom Bundesrat beschlossenen fünften Öffnungsschritt. Er ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zurück in die Normalität. Die beschlossenen Lockerungen gelten ab 26. Juni 2021. Die wichtigsten Änderungen im Zusammenhang mit den neuen Lockerungsschritten, welche die Gemeinden betreffen, finden Sie auf dieser Seite.

Der Regierungsrat begrüsst die vom Bundesrat am 23. Juni 2021 beschlossenen Lockerungen der Coronavirus-Schutzmassnahmen. Die Aufhebung der Homeoffice-Pflicht und die Anpassungen in den Bereichen Gastronomie, Grossveranstaltungen, Vereins-, Sport- und Kulturaktivitäten sowie Präsenzunterricht an Höheren Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten bedeuten einen grossen Schritt in Richtung Normalität. An der Aargauer Volksschule besteht ab nächstem Montag keine Maskentragpflicht mehr. Das Krisenmanagements wird der Lageentwicklung angepasst. Die Handlungsfähigkeit im Hinblick auf eine mögliche vierte Welle muss gewahrt bleiben.

Informationen aus der Gemeindeabteilung

Informationen zur Kurzarbeit für Gemeinden

Informationen zur Sozialhilfe

Informationen für den Bereich Kultur, Sport & Gemeinnützige Organisationen

Die Bereiche Kultur und Sport sowie gemeinnützige Organisationen sind von den Massnahmen gegen Covid-19 besonders betroffen. Aktuell gelten verschiedene Einschränkungen.

Informationen zu Veranstaltungen

Um die Ausbreitung des neuen Coronavirus' einzudämmen, gibt es schweizweite und kantonale Massnahmen in Form von Vorgaben, Pflichten und Verboten. Für Veranstaltungen müssen spezifische Schutzkonzepte erstellt und umgesetzt werden.

Abfallentsorgung und Sammelstellen

Die öffentlichen betreuten sowie nicht betreuten Sammelstellen sollen weiterhin betrieben werden. Ein "Tropfensystem" für den Zugang ist einzurichten. Insbesondere bei nicht betreuten Sammelstellen sind die Verhaltensregeln für die Bevölkerung gut sichtbar anzubringen (Plakate).

Für die Bevölkerung gilt Folgendes:

Sammelstellen nur aufsuchen, wenn es unbedingt notwendig ist. Nicht verderbliche und saubere Abfälle für die Separatsammlung sollen möglichst zuhause gelagert werden.

Die Abfallverbrennung im Garten oder in Cheminées ist auch in der aktuellen Situation verboten.

Recyclingbetriebe

Der Betrieb in den Recyclinganlagen soll aufrecht gehalten werden. Dabei sind insbesondere alle Aspekte betreffend Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (Arbeitnehmerschutz) strikte einzuhalten. Falls dies nicht möglich ist, ist der Betrieb einzustellen.