Navigation

Sprunglinks

Anmeldung zur Covid-19-Impfung

Bevor Sie sich anmelden, lesen Sie bitte die folgenden Erläuterungen unbedingt vollständig durch.

Personen unter 65 Jahren mit Vorerkrankungen mit höchstem Risiko benötigen ein ärztliches Attest bei der Impfung.

Seit dem 7. Mai erhalten alle Personen ab 16 Jahren im Kanton Aargau Impftermine. Wer sich zuerst anmeldet, erhält zuerst einen Termin. Folgende Gruppen bleiben priorisiert:

  • Personen über 65 Jahren
  • Personen mit Vorerkrankungen mit höchstem Risiko (Attestpflicht)
  • Mitarbeitende im Gesundheitswesen und im sozialmedizinischen Bereich (Arbeitgeberbestätigung notwendig)
  • Andere zuvor priorisierte Gruppen erhalten keine priorisierten Impftermine mehr. Dazu gehören Personen mit Vorerkrankungen ohne höchstes Risiko oder Angehörige von besonders gefährdeten Personen.

Wenn Sie ausserhalb des Kantons Aargau wohnen, können Sie sich nicht im Kanton Aargau impfen lassen. Eine Ausnahme sind Mitarbeitende des Gesundheitswesens und des sozialmedizinischen Bereichs, die im Kanton Aargau arbeiten.

Sie registrieren sich hier für einen Impftermin, unabhängig von Ihrem Alter oder allfälligen Vorerkrankungen. Sobald ein Impftermin für Sie verfügbar ist, erhalten Sie eine SMS mit dem Termin. Sollten Sie diesen nicht wahrnehmen können, können Sie Ihren Termin absagen und sich für einen neuen Termin anmelden. Sie können derzeit noch nicht selbst wählen, wann Sie geimpft werden.

Sie können nicht wählen, mit welchem Impfstoff Sie geimpft werden.

Eine Übersicht mit Links zu den Impfzentren inkl. Lageplänen finden Sie unter www.ag.ch/coronavirus-impfung.

Gebärdensprachdolmetschen an der Impfung für schwerhörige, gehörlose und hörsehbehinderte Personen

Gehörlose und schwerhörige und hörsehbehinderte Personen im Kanton Aargau haben die Möglichkeit einer barrierefreien Impfung.

So gehen Sie vor: