Dienstleistungen nach A-Z

Genauere Beschreibung Dieser Tabelle
Dienstleistungen Organisation / Zuständigkeit
Adressänderung innerhalb der Gemeinde

Die ausländische Person hat jede Adressänderung (Strasse, Hausnummer) innehalb von 14 Tagen der Einwohnerkontrolle der Wohngemeinde zu melden.

Amt für Migration und Integration

Aktiengesellschaft Neueintragung

Informationen zur Anmeldung und Neueintragung einer Aktiengesellschaft.

Handelsregisteramt

Aktiengesellschaft Personalmutation

Informationen zur Anmeldung von Personalmutationen bei einer Aktiengesellschaft.

Handelsregisteramt

Alkoholzehntel: Antragsgesuch einreichen

Der Reinertrag der Eidgenössischen Alkoholverwaltung (EAV) wird jedes Jahr zwischen dem Bund (90 %) und den Kantonen (10 %) aufgeteilt, aufgeschlüsselt im Verhältnis zu ihrer Bevölkerungszahl. Der Anteil der Kantone – der sog. Alkoholzehntel – ist zweckgebunden: Er muss zur Bekämpfung der Ursachen und Wirkungen von Alkoholismus sowie von Suchtmittel-, Betäubungsmittel- und Medikamentenmissbrauch verwendet werden. Die Mittel des Alkoholzehntels werden einerseits zur (Mit-)Finanzierung der Suchthilfeangebote im Kanton verwendet, andererseits werden sie auf Gesuch hin auch zur Unterstützung und Förderung innovativer Projekte im Kanton eingesetzt.

Fachstelle Sucht

Angebot im Angebotsverzeichnis "Alter" erfassen

Das Angebotsverzeichnis "Alter" ermöglicht Organisationen ihre Angebote dezentral zu erfassen und ihre Daten eigenständig zu verwalten. Die Prüfung und Freigabe der Angebote erfolgt durch die Fachstelle Alter in Zusammenarbeit mit der Programmleitung "Gesundheitsförderung in Alter". Bitte helfen Sie mit, eine Übersicht und einfachen Zugang zu vielfältigen und aktuellen Angeboten zu schaffen, in dem Sie Ihre Angebote erfassen und bei Änderungen aktualisieren.

Fachstelle Alter

Arbeitnehmende EU-27/EFTA bis 3 Monate

Maximal 3-monatige bzw. bei Unterbrüchen 90-tägige Stellenantritte von noch nicht ausländerrechtlich geregelten EU-27/EFTA-Angehörigen bei Schweizer Arbeitgebenden sind meldepflichtig und durch den Arbeitgebenden vorgängig online zu melden. Eine Anmeldung bei einer Schweizer Wohngemeinde ist nicht nötig.

Amt für Migration und Integration

Arbeitnehmende EU-27/EFTA Grenzgänger befristet / unbefristet

Dauert die unselbständige Erwerbstätigkeit von noch nicht ausländerrechtlich geregelten EU-27/EFTA-Angehörigen mit Wohnsitz im EU/EFTA-Raum bei Schweizer Arbeitgebenden länger als 4 Monate pro Kalenderjahr, so bedarf dies einer Grenzgängerbewilligung. Die dazu nötige Gesuchseinreichung erfolgt durch den Arbeitgebenden.

Amt für Migration und Integration

Arbeitnehmende EU-27/EFTA Grenzgänger Mutationen

Wechselt ein bereits ausländerrechtlich geregelter Grenzgänger seinen Schweizer Arbeitgebenden oder ergeben sich Änderungen bezüglich Name, Zivilstand oder Auslandadresse, so hat der Arbeitgebende diese Mutation der zuständigen Migrationsbehörde mitzuteilen. Es wird ein mutierter Grenzgängerausweis ausgestellt.

Amt für Migration und Integration

Arbeitnehmende EU-27/EFTA maximal 4 Monate

Dauert ein Aufenthalt von noch nicht zur Erwerbstätigkeit ausländerrechtlich geregelten EU-27/EFTA-Angehörigen zwecks unselbständiger Erwerbstätigkeit bei Schweizer Arbeitgebenden maximal 4 Monate pro Kalenderjahr (inkl. Meldeverfahren), bedarf es einer Zusicherung der Bewilligung. Die Gesuchseinreichung erfolgt durch den Schweizer Arbeitgebenden.

Amt für Migration und Integration

Arbeitnehmende Kroatien maximal 4 Monate

Dauert eine Anstellung von noch nicht zur Erwerbstätigkeit ausländerrechtlich geregelten kroatischen Staatsangehörigen bei Schweizer Arbeitgebenden maximal 4 Monate pro Kalenderjahr, bedarf es einer Zusicherung der Bewilligung. Die Gesuchseinreichung erfolgt durch den Schweizer Arbeitgebenden. Die Arbeitsaufnahme darf erst nach erteilter Bewilligung erfolgen.

Arbeitnehmende Kroatien über 4 Monate

Der Stellenantritt eines noch nicht zur Erwerbstätigkeit ausländerrechtlich geregelten kroatischen Staatsangehörigen bei einem Schweizer Arbeitgebenden ist bewilligungspflichtig. Die Gesuchseinreichung erfolgt frühzeitig durch den Arbeitgebenden. Die Arbeitsaufnahme darf erst nach erteilter Bewilligung erfolgen.

Arbeitnehmende Nicht-EU/EFTA

Die Gesuchseinreichung erfolgt frühzeitig durch den Arbeitgebenden. Es bedarf der Zustimmung des Staatssekretariats für Migration. Die Arbeitsaufnahme darf erst nach erteilter Bewilligung erfolgen.

Amt für Migration und Integration

Arbeitslosenentschädigung beantragen

Die Arbeitslosenkasse Ihrer Wahl sorgt dafür, dass Sie als anspruchberechtigte Person eine angemessene Entschädigung für Ihren Lohnausfall während der Arbeitslosigkeit erhalten.

Amt für Wirtschaft und Arbeit

Arbeitszeitbewilligungen beantragen

Die IGA erteilt Bewilligungen für die Beschäftigung von Arbeitnehmenden in der Nacht und an Sonn- oder Feiertagen.

Industrie- und Gewerbeaufsicht

Archäologische Funde auf Aargauer Boden melden

Archäologische Funde auf Aargauer Boden gehören dem Kanton. Alle Entdeckungen − Lesefunde sowie Funde und Befunde bei Bodeneingriffen − sind der Kantonsarchäologie zu melden (Meldepflicht).

Kantonsarchäologie

Archivalien im Lesesaal des Staatsarchivs einsehen

Archivalien, deren Schutzfrist abgelaufen ist, können in den Lesesälen des Staatsarchivs eingesehen werden.

Staatsarchiv Aargau

Assistentenbewilligung als Apotheker beantragen

Hier finden Sie alle nötigen Informationen für die Beantragung einer Assistentenbewilligung als Apothekerin oder Apotheker.

Fachbereich Bewilligungswesen

Assistentenbewilligung als Arzt beantragen

Hier finden Sie alle nötigen Informationen für die Beantragung einer Assistentenbewilligung als Ärztin oder Arzt.

Fachbereich Bewilligungswesen

Aufenthalt in ausserkantonaler Einrichtung für behinderte Kinder und Jugendliche beantragen

Wenn Kinder oder Jugendliche mit besonderen Betreuungsbedürfnissen ausserhalb ihres Wohnkantons ein IVSE-anerkanntes Angebot in einer Einrichtung in Anspruch nehmen müssen, muss die zuständige Behörde (Schulpflege, Familiengericht oder Gemeinderat) ein Gesuch um Finanzierung der Leistungen einreichen.

Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten

Aufenthaltsbewilligung für Konkubinatspartner mit gemeinsamen Kindern beantragen

Den Konkubinatspartnerinnen und -partnern von Schweizerinnen und Schweizern oder von Ausländerinnen und Ausländern mit einer Niederlassungs- oder einer Jahresaufenthaltsbewilligung (Ausweis C oder B) kann unter gewissen Voraussetzungen eine Aufenthaltsbewilligung erteilt werden.

Amt für Migration und Integration

Aufenthaltsbewilligung für Konkubinatspartner ohne gemeinsame Kinder beantragen

Den Konkubinatspartnerinnen und -partnern von Schweizerinnen und Schweizern oder von Ausländerinnen und Ausländern mit einer Niederlassungs- oder einer Jahresaufenthaltsbewilligung (Ausweis C oder B) kann unter gewissen Voraussetzungen eine Aufenthaltsbewilligung erteilt werden.

Amt für Migration und Integration

Aufenthaltsbewilligung für Rentner aus Nicht-EU/EFTA-Staaten, die ihren Aufenthalt aus eigenen Mitteln bestreiten können beantragen

Rentnerinnen und Rentner aus Nicht-EU/EFTA-Staaten haben unter gewissen Bedingungen die Möglichkeit, in der Schweiz eine Aufenthaltsbewilligung zu erhalten.

Amt für Migration und Integration

Aufenthaltsbewilligung für Rentner aus Nicht-EU/EFTA-Staaten ohne eigene Mittel beantragen

Rentnerinnen und Rentner aus Nicht-EU/EFTA-Staaten, die über keine eigenen finanziellen Mittel verfügen und durch in der Schweiz wohnberechtigte Kinder finanziell unterstützt werden, haben unter gewissen Bedingungen die Möglichkeit, in der Schweiz eine Aufenthaltsbewilligung zu erhalten.

Amt für Migration und Integration

Aufenthaltsbewilligung für Rentner und übrige Nichterwerbstätige aus EU/EFTA-Staaten beantragen

Rentnerinnen und Rentner sowie übrige Nichterwerbstätige aus EU/EFTA-Staaten haben unter gewissen Voraussetzungen das Recht, sich zusammen mit ihren Familienangehörigen in der Schweiz aufzuhalten.

Amt für Migration und Integration

Aufenthaltsbewilligung für Schüler/Studenten aus EU/EFTA-Staaten beantragen

Schüler und Studenten aus EU/EFTA-Staaten haben unter gewissen Bedingungen Anspruch auf Erteilung einer Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz.

Amt für Migration und Integration

Aufenthaltsbewilligung für Schüler/Studenten aus Nicht-EU/EFTA-Staaten beantragen

Schüler und Studenten aus Nicht-EU/EFTA-Staaten haben unter gewissen Bedingungen die Möglichkeit, in der Schweiz eine Aufenthaltsbewilligung zu erhalten.

Amt für Migration und Integration

Ausländischer Führerausweis beantragen

Nach Ablauf der Frist darf der ausländische Führerausweis in der Schweiz nicht mehr verwendet werden.

Strassenverkehrsamt

Austritt einer Person aus dem Asylbereich mit Ausweis N, F oder S melden

Arbeitgebende haben die Auflösung des Arbeitsverhältnisses mit einer Person aus dem Asylbereich dem Amt für Migration und Integration schriftlich zu melden.

Amt für Migration und Integration

Ausweisduplikat beantragen

Alle Ausländerinnen und Ausländer sind gesetzlich verpflichtet, den Behörden den Ausländerausweis auf Verlangen sofort vorzuweisen oder abzugeben. Ist dies nicht möglich, so wird dafür eine angemessene Frist festgelegt. In der Folge müssen beschädigte oder defekte Ausländerausweise ersetzt werden.

Amt für Migration und Integration

Ausweisverlust anzeigen

Alle Ausländerinnen und Ausländer sind gesetzlich verpflichtet, den Behörden den Ausländerausweis auf Verlangen sofort vorzuweisen oder abzugeben. Ist dies nicht möglich, so wird dafür eine angemessene Frist festgelegt. Der Verlust oder Diebstahl eines Ausländerausweises muss beim zuständigen Polizeiposten angezeigt werden und die betroffene Person hat sich um die Ausstellung eines Duplikats zu bemühen.

Amt für Migration und Integration

Befristete Aufenthaltsbewilligung zur Vorbereitung der Heirat beantragen

Ausländische Partner aus Nicht-EU/EFTA-Staaten von Schweizer Staats-angehörigen oder ausländischen Staatsangehörigen mit einer Niederlassungs- oder Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz können unter gewissen Bedingungen eine befristete Aufenthaltsbewilligung zur Vorbereitung der Heirat bzw. der eingetragenen Partnerschaft erhalten.

Amt für Migration und Integration

Bei der Kantonsbibliothek Anschaffungsvorschläge einreichen

Finden Sie einen wichtigen oder interessanten Titel nicht in unserem Bestand? Schlagen Sie uns Bücher, DVDs oder CDs vor. Medien, die in unser Sammlungsprofil passen, bestellen und reservieren wir für Sie.

Kantonsbibliothek

Berufsausübungsbewilligung als fachlich selbständig tätiger Apotheker beantragen

Hier finden Sie alle nötigen Informationen für die Beantragung einer Berufsaus-übungsbewilligung als fachlich selbständig tätige(r) Apothekerin bzw. Apotheker (inkl. 90-Tage-Regelung).

Fachbereich Bewilligungswesen

Berufsausübungsbewilligung als fachlich selbstständig tätiger Arzt beantragen

Hier finden Sie alle nötigen Informationen für die Beantragung einer Berufsausübungsbewilligung als fachlich selbstständig tätige(r) Ärztin oder Arzt (inkl. 90-Tage-Regelung).

Fachbereich Bewilligungswesen

Betriebsbewilligung als Abgabestelle für medizinische Mittel & Gegenstände beantragen

Hier finden Sie alle nötigen Informationen für die Beantragung einer Betriebsbewilligung als Abgabestelle für medizinische Mittel und Gegenstände. Veränderte räumliche und betriebliche Verhältnisse wie örtliche Verlegung, Neu- oder Umbau und Wechsel der gesamtverantwortlichen Leitungsperson erfordern eine neue Bewilligung.

Fachbereich Bewilligungswesen

Betriebsbewilligung als ambulante ärztliche Einrichtung beantragen

Hier finden Sie alle nötigen Informationen für die Beantragung einer Betriebsbewilligung als ambulante ärztliche Einrichtung.

Fachbereich Bewilligungswesen

Betriebsbewilligung als Apotheke beantragen

Hier finden Sie alle nötigen Informationen für die Beantragung einer Betriebsbewilligung zur Führung einer öffentlichen Apotheke.

Fachbereich Bewilligungswesen

Bewilligung für Arbeitsvermittlung und Personalverleih beantragen

Wer in der privaten Arbeitsvermittlung oder im Personalverleih tätig ist, benötigt eine entsprechende Betriebsbewilligung.

Amt für Wirtschaft und Arbeit

Bewilligung für Ausnahmefahrzeuge und - transporte beantragen

Fahrzeuge, die wegen der Ladung den Vorschriften über Masse und Gewichte nicht entsprechen, sowie Ausnahmefahrzeuge (Art. 25 VTS) dürfen auf öffentlichen Strassen nur auf Grund einer schriftlichen Bewilligung verkehren.

Strassenverkehrsamt

Dem Staatsarchiv Akten anbieten

Das Staatsarchiv Aargau übernimmt analoge und digitale Akten von kantonalen Verwaltungsstellen und Archiven privater Herkunft, sofern diese archivwürdig sind. Kantonale Verwaltungsstellen sind verpflichtet, ihre Akten anzubieten. Private Archive haben keine Anbietepflicht. Archive privater Herkunft sowie archivwürdige Sammlungen und Dokumentationen bilden aber eine wichtige Ergänzung zum staatlichen Archivgut.

Staatsarchiv Aargau

Eignungsbescheinigung zum Zweck der Adoption beantragen

Hier finden Sie Informationen über Voraussetzungen und Gesuchstellung für eine Eignungsbescheinigung zum Zweck der Adoption.

Abteilung Register und Personenstand

Gemeinschaftliche Adoption beantragen

Hier finden Sie Informationen über Voraussetzungen und Gesuchstellung für eine gemeinschaftliche Adoption.

Abteilung Register und Personenstand

Gesuch für Auslandurlaub einreichen

Einen Auslandurlaub benötigen Meldepflichtige, die sich länger als 12 Monate ununterbrochen ins Ausland begeben wollen und sich zivilrechtlich bei der Gemeinde ins Ausland abmelden.

Kreiskommando

Härtefälle

Unter gewissen Umständen kann einer Person, bei der ein schwerwiegender persönlicher Härtefall vorliegt, eine Aufenthaltsbewilligung erteilt werden.

Amt für Migration und Integration

Provisorischen Stellenantritt für Asylsuchende (Ausweis N) beantragen

Asylsuchende dürfen frühstens drei Monate nach Einreichung des Asylgesuchs arbeiten. Nicht unter dieses Arbeitsverbot fallen vom Kantonalen Sozialdienst organisierte gemeinnützige oder rückkehrorientierte Beschäftigungsprogramme. Ein Stellenantritt kann Asylsuchenden nur unter Beachtung des Inländervorrangs bewilligt werden.

Amt für Migration und Integration

Provisorischen Stellenantritt für schutzbedürftige Person (Ausweis S) beantragen

Schutzbedürftige unterstehen während der ersten drei Monate nach der Einreise einem generellen Arbeitsverbot. Anschliessend kann unabhängig von der Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage eine Erwerbstätigkeit bewilligt werden, wenn das Gesuch einem Arbeitgegenden vorliegt und die Lohn- und Arbeitsbedingungen eingehalten werden.

Amt für Migration und Integration

Provisorischen Stellenantritt für vorläufig aufgenommene Person (Ausweis F) beantragen

Vorläufig aufgenommene Personen können unter der Voraussetzung, dass ein Gesuch des Arbeitgebenden vorliegt sowie die Lohn- und Arbeitsbedingungen eingehalten werden, unabhängig von der Arbeitsmarkt- und Wirtschaftslage zu einer Erwerbstätigkeit zugelassen werden. Ein gesetzlicher Anspruch darauf besteht aber nicht.

Amt für Migration und Integration

Rechtsschutz

Gegen Verfügungen des Amts für Migration und Integration kann innert 30 Tagen seit Zustellung schriftlich Einsprache erhoben werden. Die Einsprache hat von Gesetzes wegen aufschiebende Wirkung.

Amt für Migration und Integration

Reiseausweis für Flüchtlinge

Den Reiseausweis für Flüchtlinge erhalten anerkannte Flüchtlinge sowie vorläufig aufgenommene Flüchtlinge. Die Ausstellung erfolgt in biometrischer Form.

Amt für Migration und Integration

Schulischen Fremdsprachen-Einzelaustausch 14-14 beantragen

Eine Jugendliche / ein Jugendlicher besucht im grenznahen Frankreich oder im Kanton Jura während zwei Wochen die Schule und wohnt bei der Gastfamilie und im Gegenzug besucht die Austauschpartnerin oder der Austauschpartner die Schule im Aargau und wohnt bei der Familie.

Abteilung Volksschule

Schwerwiegender persönlicher Härtfall

Unter gewissen Umständen kann einer Person, bei der ein schwerwiegender persönlicher Härtfall vorliegt, eine Aufenthaltsbewilligung erteilt werden.

Amt für Migration und Integration

Selbständige EU-27/EFTA, Firmensitz in EU-27/EFTA, bis 90 Tage

Arbeitseinsätze in der Schweiz von selbständigen Dienstleistungserbringern mit EU-27/EFTA-Staatsangehörigkeit und mit Sitz im EU-27/EFTA-Raum, die insgesamt maximal 90 Arbeitstage (= Kalendertage) pro Kalenderjahr dauern, sind meldepflichtig und durch den ausländischen Selbständigen spätestens 8 Tage vorher online zu melden.

Amt für Migration und Integration

Stellvertreterbewilligung als Apotheker beantragen

Hier finden Sie alle nötigen Informationen für die Beantragung einer Stellvertreterbewilligung als Apothekerin oder Apotheker.

Fachbereich Bewilligungswesen

Stellvertreterbewilligung als Arzt beantragen

Hier finden Sie alle nötigen Informationen für die Beantragung einer Stellvertreterbewilligung als Ärztin oder Arzt.

Fachbereich Bewilligungswesen

Stiefkindadoption beantragen

Hier finden Sie Informationen über Voraussetzungen und Gesuchstellung für eine Stiefkindadoption. Bei der Stiefkindadoption adoptieren Sie als Ehefrau das Kind Ihres Ehemannes bzw. als Ehemann das Kind Ihrer Ehefrau.

Abteilung Register und Personenstand

Umwandlung F in B

Vorläufig aufgenommene Ausländerinnen und Ausländer (Ausweis F) haben die Möglichkeit, ein Gesuch um Erteilung einer Aufenthaltsbewilligung B zu stellen.

Amt für Migration und Integration

Umwandlung N in B

Der Kanton kann mit Zustimmung des Staatssekretariat für Migration (SEM) einer ihm nach Asylgestz zugewiesenen Person eine Aufenthaltsbewilligung B erteilen.

Amt für Migration und Integration

Verlängerung Aufenthaltsbewilligung für EU/EFTA Angehörige (Ausweis B)

Die Aufenthaltsbewilligung von EU/EFTA-Staatsangehörigen hat eine Gültigkeitsdauer von fünf Jahren.

Amt für Migration und Integration

Verlängerung Aufenthaltsbewilligung für Nicht-EU/EFTA-Staatsangehörige (Ausweis B)

Die Gültigkeitsdauer der Aufenthaltsbewilligung für Drittstaatsangehörige wird das erste Mal in der Regel auf ein Jahr befristet. Die einmal gewährten Bewilligungen werden im Normalfall jährlich erneuert, sofern nicht Gründe (z.B. Straftaten, Fürsorgeabhängigkeit, Arbeitsmarkt) gegen eine Erneuerung sprechen.

Amt für Migration und Integration

Verlängerungen von Kurzaufenthaltsbewilligung L EU-27/EFTA zur Stellensuche

EU-27/EFTA-Staatsangehörige benötigen zur Stellensuche bis zu einem Aufenthalt von 3 Monaten keine Bewilligung. Sie erhalten für eine länger dauernde Stellensuche eine Kurzaufenthaltsbewilligung L EU/EFTA mit einer Gültigkeitsdauer von drei Monaten im Kalenderjahr (Gesamtaufenthalt 6 Monate), sofern sie über die für den Unterhalt notwendigen Mittel verfügen.

Amt für Migration und Integration

Verlängerung Niederlassungsbewilligung für EU/EFTA Angehörige (Ausweis C)

Die Verfallsanzeige der Niederlassungsbewilligung EU/EFTA muss spätestens zwei Wochen vor Ablauf der Kontrollfrist der Bewilligung zusammen mit einer Kopie des gültigen Reisepasses der Wohngemeinde vorgelegt werden.

Amt für Migration und Integration

Verlängerung Niederlassungsbewilligung für Nicht-EU/EFTA Angehörige (Ausweis C)

Obwohl die Niederlassungsbewilligung selbst unbefristet ist, wird der Ausländerausweis für Niedergelassene zur Kontrolle mit einer Laufzeit von fünf Jahren ausgestellt. Der Ausländerausweis muss spätestens 14 Tage vor Ablauf der Laufzeit des Ausweises der Wohngemeinde zur Verlängerung vorgelegt werden.

Amt für Migration und Integration