Schlichtungsverfahren

Die Schlichtungskommission prüft auf Gesuch hin arbeitsrechtliche Streitigkeiten zwischen dem Kanton als Arbeitgeber und dessen Mitarbeitenden.

Ablauf

Nachdem das Gesuch eingegangen ist, prüft die Schlichtungskommission, ob die formellen Voraussetzungen erfüllt sind (Form, Frist, Berechtigung zur Gesuchseinreichung etc.). Danach holt sie bei der Anstellungsbehörde eine schriftliche Stellungnahme ein, die sie an die gesuchstellende Person weiterleitet. Danach werden in der Regel die Parteien, der/die Personalverantwortliche und wenn nötig weitere Personen zu einer Verhandlung eingeladen. Diese findet in Aarau statt.

Einigen sich die Parteien, wird dies schriftlich festgehalten und das Verfahren infolge Vergleichs abgeschrieben. Damit ist das Verfahren endgültig abgeschlossen, es kann nicht weitergezogen werden.

Können sich die Parteien nicht einigen, gibt die Schlichtungskommission eine schriftliche, begründete Empfehlung ab. Diese wird der Anstellungsbehörde zugestellt, die innert dreissig Tagen eine neue Verfügung oder einen neuen Entscheid erlassen muss. Danach steht der Rechtsmittelweg offen, d.h. der/die Gesuchsteller/in kann diese neue Verfügung bzw. diesen neuen Entscheid innert Frist an das Verwaltungsgericht weiterziehen.

Fristen & Termine

  • Bei Verfügungen (s. § 48 PLV bzw. § 3 VALL) und Kündigungen müssen Sie innerhalb von dreissig Tagen, nachdem Sie diese erhalten haben, bei der Schlichtungskommission ein Gesuch einreichen.
  • Bei diskriminierender Nichtanstellung gemäss Gleichstellungsgesetz müssen Sie innerhalb von drei Monaten nach Mitteilung der Ablehnung der Anstellung ein Gesuch einreichen.
  • In den übrigen Fällen, beispielsweise auch bei Arbeitszeugnissen, ist das Gesuch innerhalb der Verjährungsfrist einzureichen, welche in der Regel fünf Jahre beträgt.

Kosten

Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Wenn die Parteien Rechtsvertreter/-innen beiziehen, müssen sie diese selber bezahlen. Eine Parteientschädigung ist nicht vorgesehen, kann aber unter Umständen in einem Vergleich vereinbart werden.

Formulare & Online-Dienstleistungen

Wenn Sie sich entschieden haben, Ihr personalrechtliches Anliegen der Schlichtungskommission vorzulegen, reichen Sie bei uns ein Gesuch um Durchführung eines Schlichtungsverfahrens ein. Dieses muss schriftlich erfolgen. Hier finden Sie eine Vorlage (PDF, 2 Seiten, 55 KB) für die Einreichung eines Gesuchs. Sie können dieses Formular ausdrucken, von Hand ausfüllen und uns zuschicken.

Alternativ können Sie das Gesuch elektronisch ausfüllen und uns zusenden:

Prozessgrafik

Die einzelnen Prozessschritte werden in einer Grafik dargestellt. Bild vergrössern
© Kanton Aargau