Navigation

Sprunglinks

Landschaftsentwicklungskonzept (LEP)

Mit dem Landschaftsentwicklungsprogramm (LEP) unterstützt der Kanton die Gemeinden und Regionen in der Aufwertung der Kulturlandschaft.

Ausschnitt aus LEP Karte Bild vergrössern
Ausschnitt aus LEP Karte (@ Kanton Aargau)

Im Rahmen der kantonalen Mehrjahresprogramme Natur 2001 und 2010 haben die Regionalplanungsverbände (mit Ausnahme der Region Baden) für ihre Region ein Landschaftsentwicklungsprogramm (LEP) erarbeitet. Diese wurden zwischen 1999 und 2005 verabschiedet.

Mit diesem fast flächendeckenden Grundlagenwerk unterstützt der Aargau die Gemeinden und Regionen in der Aufwertung ihrer Kulturlandschaft. Zudem fördert er damit den dezentralen Vollzug des Natur- und Landschaftsschutzes und dessen Koordination mit den Bereichen Landwirtschaft, Gewässerschutz und Wald. Das Ziel ist eine abgestimmte, nachhaltige Nutzung und Entwicklung der Kulturlandschaft.

Mit dem interdisziplinären Vorgehen werden Synergien erzeugt. Zum Beispiel können Massnahmen des ökologischen Ausgleichs in der Landwirtschaft vermehrt auf den Gewässerschutz oder die Vernetzung naturnaher Gebiete ausgerichtet werden. Für Landschaftsqualitätsprojekte, die Gemeindeberatung oder die Erarbeitung von kommunalen oder regionalen Leitbildern und Entwicklungskonzepten kann das LEP als wichtige Fachgrundlage dienen. Es soll aber auch in der Umsetzung helfen die Qualität der verschiedenen Planungsinstrumente zu verbessern und die Finanzmittel effizienter einzusetzen.

Nach Oben