Obergerichtskasse

Die Obergerichtskasse führt die Buchhaltung für die verschiedenen Abteilungen des Obergerichts (Zivil-, Handels-, Straf-, Versicherungs- und Verwaltungsgericht).

Ihre Hauptaufgaben sind:

  • Das Einholen von Kostenvorschüssen für die laufenden Verfahren samt Fristenkontrolle
  • Die Abrechnung (Fakturierung) der einzelnen Verfahren
  • Die Erledigung des Zahlungsverkehrs, d.h. die Verbuchung der Zahlungseingänge und die Auszahlung der nicht beanspruchten Kostenvorschüsse, der amtlichen und unentgeltlichen Honorare sowie der Parteientschädigungen.
  • Die Vollstreckung der geschuldeten Geldforderungen (Mahn- und Betreibungsverfahren)

Personen

Voramwald Paul, Leiter
Müri Katharina