Navigation

Sprunglinks

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

Die RAV arbeiten eng mit anderen Institutionen wie der Berufsberatung, verschiedenen Fachberatungsstellen, der Sozialhilfe und der Invalidenversicherung zusammen.

Ein dicht gespanntes rotes Netz.

Unter dem Namen Kooperation Arbeitsmarkt arbeiten die Invalidenversicherung (IV) der SVA Aargau und die RAV des Amts für Wirtschaft und Arbeit (AWA) mit interessierten Gemeinden systematisch und intensiv zusammen. Diese schweizweit einzigartige Zusammenarbeit hat das Ziel, mehr stellensuchende Menschen in den Arbeitsmarkt zu integrieren und Arbeitgebende schnell und unbürokratisch aus einer Hand zu beraten.

Die Kooperation Arbeitsmarkt ist «gelebte interinstitutionelle Zusammenarbeit» (IIZ).

Mit dem Ziel der koordinierten Beratung aus einer Hand arbeiten die RAV-Personalberatenden, die Eingliederungsberatenden der Invalidenversicherung und die RAV-Integrationsberatenden für Stellensuchenden mit Mehrfachproblematiken eng zusammen. Sie beziehen dabei auch weitere involvierte Fachleute mit ein (bspw. die Schuldenberatung oder die Hausärztin) und haben über die Arbeitgeberberatenden der RAV einen direkten Zugang zum kantonalen Arbeitsmarkt. So wird der «Drehtür-Effekt» in den einzelnen Institutionen vermieden und alle Möglichkeiten der Arbeitsmarktintegration und Existenzsicherung ausgeschöpft.