Navigation

Sprunglinks

Gesellschaftsformen und Steuern

Schweizerische Gesellschaften - Gründung leicht gemacht

Gesellschaftsformen

Welche Gesellschaftsform Sie auch wählen, die Gründung einer schweizerischen Gesellschaft erfolgt schnell, unbürokratisch und kostengünstig!

Schnelle Gründung

Die Gründung einer Schweizerischen AG oder GmbH geht schnell. Liegen alle Unterlagen vor, dauert die Gründung maximal zwei bis vier Wochen. Die Eintragung einer Einzelunternehmung ist noch viel schneller möglich.

Unbürokratischer Aufwand

Die Gründung einer Gesellschaft erfordert in der Schweiz die Eintragung in das Handelsregister. Die Einzelunternehmung muss dagegen erst ab einem Jahresumsatz von CHF 100'000 eingetragen werden. Anders als in Deutschland ist kein spezielles Bewilligungsverfahren und keine Mitgliedschaft in Branchenverbänden oder Kammern notwendig.

Kostengünstige Gründung

Die Kosten einer Gründung liegen grundsätzlich unter CHF 3'000, wenn keine ausserordentlichen Zusatzaufwendungen nötig werden. Je nach Rechtsform und Beratungsaufwand variieren die Kosten jedoch.

Weitere wertvolle Links

Eine AG, GmbH oder Einzelunternehmung ist für Sie nicht geeignet? Sie benötigen Beratung, welche Gesellschaftsform zu Ihrem Vorhaben passt? Kontaktieren Sie einfach das Beratungsteam der Standortförderung (öffnet in einem neuen Fenster). Zusätzlich können Sie kostenfrei das Handbuch für Investoren bei uns bestellen (aargau.services@ag.ch). Darin finden Sie weitere, zusätzliche Informationen und hilfreiche Tipps.

Die Steuern im Kanton Aargau – attraktive Steuertarife garantiert

Der Aargau kennt im Vergleich zu anderen Kantonen in der Schweiz besonders grosszügige Abzugsmöglichkeiten bei den Unternehmenssteuern und den Individualsteuern. Ihr Vorteil: Sie profitieren von einem attraktiven Steuertarif! Gern bespricht die Standortförderung mit Ihnen Ihre Steuersituation und vermittelt Ihnen sowohl den Kontakt zum Kantonalen Steueramt (öffnet in einem neuen Fenster)als auch, auf Wunsch, zu Steuerexperten.

Die Steuern im Kanton Aargau im Überblick

  • Tiefere Steuerlast bei den Unternehmenssteuern als im Schweizer Durchschnitt
  • Kooperative Zusammenarbeit mit den Steuerbehörden

Vorteile im Aargauer Steuersystem

  • Privilegierte Besteuerung spezieller Gesellschaftsformen
  • Möglichkeit eines Tax Rulings
  • Anrechnung der Gewinnsteuer auf die Kapitalsteuer
  • Bis zu zehn Jahren Steuererleichterungen bei den Unternehmenssteuern
  • Deutlich tiefere effektive Grenzsteuersätze auf Unternehmensniveau als im Ausland
  • Familienfreundliche Einkommenssteuern
  • Hohe Freibeträge bei der Vermögenssteuer
  • Vorteilhafter Vollsplitting-Tarif bei Verheirateten, den in dieser Form die wenigsten Schweizer Kantone kennen
  • Keine Erbschafts- und Schenkungssteuern für Nachkommen und Ehegatten

Steuerbelastung im Kanton Aargau

Diagramm zur Steuerbelastung im Kanton Aargau. In der Grafik ist ein Vergleich der Steuerbelastung im Aargau mit anderen Kantonen ersichtlich. Er zeigt, dass die Steuern im Kanton Aargau sowohl für Privatpersonen wie auch für Unternehmen moderat sind. Der Vergleich ist aus dem Jahr 2015. Bild vergrössern
Diagramm Steuerbelastung Kanton Aargau

Ein Vergleich der Steuerbelastung im Aargau mit anderen Kantonen zeigt, dass die Steuern im Kanton Aargau sowohl für Privatpersonen wie auch für Unternehmen moderat sind. Dies ist auch in der Grafik links ersichtlich.

Hinweis zur Mehrwertsteuerpflicht

Genaue Prüfung der Mehrwertsteuer-Pflicht

Ausländische Unternehmen müssen klären, ob sie in der Schweiz mehrwertsteuerpflichtig sind. Erbringt ein Untenehmen in der Schweiz Leistungen, so muss das Unternehmen die Schweizer Mehrwertsteuer entrichten. Unternehmen, die jährlich insgesamt weniger als CHF 100'000.- steuerbaren Umsatz innerhalb der Schweiz erzielen, sind von der Mehrwertsteuerpflicht befreit. Die Anmeldung für die Mehrwertsteuer sowie weitere Informationen finden Sie bei der Eidgenössischen Steuerverwaltung ESTV (öffnet in einem neuen Fenster).

Nach Oben