Hightech Aargau – das Programm zur Innovationsförderung im Kanton Aargau

Das Programm Hightech Aargau wurde vorausschauend in die Wege geleitet, um für die Unternehmen im Kanton Aargau optimale Rahmenbedingungen zur Unterstützung ihrer Innovationskraft zu schaffen. Das soll den Wirtschaftsstandort Aargau und seine Attraktivität nachhaltig stärken.

Panorama-BIld mit Bilck auf das PSI und das untere Aaretal.
Mit dem Paul Scherrer Institut in Villigen verfügt der Aargau über die grösste multidisziplinäre Forschungseinrichtung der Schweiz. Foto: Michel Jaussi

Der Aargau ist im Standortwettbewerb mit anderen Kantonen und auch im internationalen Vergleich gut positioniert.Trotzdem liegt die wirtschaftliche Wertschöpfung unter dem schweizerischen Durchschnitt. Um diese und damit das qualitative Wachstum weiter zu steigern, ist eine stetige Innovation notwendig. Hier setzt das Programm Hightech Aargau an.

Umsetzung Programm Hightech Aargau 2013–2017

Das Programm Hightech Aargau wurde vom Regierungsrat im Jahr 2012 mit dem Ziel lanciert, den Aargauer Unternehmen optimale Rahmenbedingungen und Dienstleistungen im Bereich der Innovationsförderung und des Technologietransfers zu bieten, um eine höhere volkswirtschaftliche Wertschöpfung im Kanton Aargau zu erreichen. Die Nachfrage nach den Dienstleistungen, die erzielten Ergebnisse in den vier Schwerpunkten (Forschung, Arealentwicklung, Hightech Zentrum und Kooperationen) und die positiven Umfrageergebnisse bei den Unternehmen sowie die externe Evaluation bestätigen: Das laufende Programm wurde richtig konzipiert, die Massnahmen sind zweckmässig auf die Bedürfnisse der Unternehmen und der anderen Stakeholder ausgerichtet und bringen ihnen einen Mehrwert.

Umsetzung Hightech Aargau 2013-2017

Weiterführung Hightech Aargau 2018–2022

Der Regierungsrat ist überzeugt, dass Hightech Aargau in der aktuellen und sich künftig abzeichnenden schwierigeren Wirtschaftslage eine noch wesentlich grössere Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Aargau hat als beim Start im Jahr 2012. Neben der Frankenstärke und der steigenden Standortkonkurrenz auf den Weltmärkten gibt es im Zusammenhang mit neuen technologischen Herausforderungen wie Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Internet der Dinge branchenübergreifend einen erhöhten Transformations- und Innovationsbedarf. Mit dem vorausschauend lancierten Programm Hightech Aargau verfügt der Kanton Aargau über wirksame Instrumente und Dienstleistungen, mit denen er den Unternehmen im Aargau im obenstehenden Kontext eine nachhaltige Unterstützung bieten kann.

Eine klare Mehrheit der Parteien, Verbände und Organisationen sowie der Regionalplanungsverbände befürwortet die Weiterführung von Hightech Aargau. Hightech Aargau wird als zukunftsträchtige und wichtige Massnahme zur Erhaltung des Technologie- und Wirtschaftsstandortes Aargau sowie zur mittel- und langfristig wirksamen Steigerung seiner Wertschöpfung beurteilt. Die Ziele des Programms sollen in der zweiten Periode konsequent weiterverfolgt werden, um das Umfeld für eine innovations- und wertschöpfungsstarke Wirtschaft zu festigen.