Hightech Aargau – das Programm zur Innovationsförderung im Kanton Aargau

Das Programm Hightech Aargau wurde 2012 vorausschauend lanciert, um für Unternehmen im Kanton Aargau optimale Rahmenbedingungen zur Unterstützung ihrer Innovationskraft zu schaffen. Das soll den Wirtschaftsstandort Aargau, seine Attraktivität und Wertschöpfung nachhaltig stärken.

Panorama-BIld mit Bilck auf das PSI und das untere Aaretal.
Mit dem Paul Scherrer Institut in Villigen verfügt der Aargau über das grösste Forschungsinstitut für Natur- und Ingenieurwissenschaften in der Schweiz. Foto: Michel Jaussi

Der Aargau ist im kantonalen Standortwettbewerb gut positioniert. Trotzdem liegt die wirtschaftliche Wertschöpfung unter dem schweizerischen Durchschnitt. Um diese nachhaltig zu stärken, ist stetige Innovation ein Schlüssel- und Erfolgsfaktor. Hier setzt das Programm Hightech Aargau an.

Umsetzung Programm Hightech Aargau 2013–2017

Das Programm Hightech Aargau wurde vom Regierungsrat im Jahr 2012 mit dem Ziel lanciert, den Aargauer Unternehmen optimale Rahmenbedingungen und Dienstleistungen im Bereich der Innovationsförderung zu bieten. Im Zentrum steht dabei der Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschulen und Wirtschaft zur Steigerung der Innovationskraft der Aargauer Unternehmen, insbesondere KMU. Die Nachfrage nach den Dienstleistungen, die erzielten Ergebnisse in den vier Schwerpunkten (Forschung, Arealentwicklung, Hightech Zentrum und Kooperationen), die positiven Rückmeldungen der Unternehmen sowie die externe Evaluation bestätigen: Das laufende Programm wurde richtig konzipiert, die Massnahmen sind zweckmässig auf die Bedürfnisse der KMU und der anderen Stakeholder ausgerichtet und bringen ihnen einen Nutzen.

Umsetzung Hightech Aargau 2013-2017

Weiterführung Hightech Aargau 2018–2022

Das Programm Hightech Aargau mit den drei Schwerpunkten (Hightech Zentrum, Kooperationen, Forschung) wird weitergeführt. Der Regierungsrat ist überzeugt, dass Hightech Aargau in der aktuellen und sich künftig abzeichnenden schwierigeren Wirtschaftslage eine noch wesentlich grössere Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Aargau hat als beim Start. Neben der Frankenstärke und der steigenden Standortkonkurrenz auf den Weltmärkten gibt es im Zusammenhang mit neuen technologischen Herausforderungen wie Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Internet der Dinge branchenübergreifend einen erhöhten Transformations- und Innovationsbedarf. Mit Hightech Aargau verfügt der Kanton Aargau über wirksame Massnahmen, mit denen er den Unternehmen im Aargau eine nachhaltige Unterstützung bieten kann.

Mehr zum Thema