Navigation

Sprunglinks

Umschreibung eines Schiffsführerausweises

Gewisse ausländische sowie gewisse militärische Schiffsführerausweise können in schweizerische Schiffsführerausweise umgeschrieben werden.

Ausländische Schiffsführerausweise

Wer sich vorübergehend in der Schweiz aufhält, darf ein schweizerisches Schiff der Kategorie führen, für die er eines der folgenden Dokumente vorweisen kann:

  • einen nationalen Führerausweis
  • ein Internationales Zertifikat, das auf der Grundlage der Resolution Nr. 40 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa ausgestellt wurde

Wer sich vorübergehend in der Schweiz aufhält, darf sein ausländisches Schiff führen, wenn aus einem der unter Absatz 1 genannten Dokumente ersichtlich ist, dass er in seinem Land dieses Schiff führen darf.

Weitere Information siehe BSV Artikel 91: https://www.fedlex.admin.ch/eli/cc/1979/337_337_337/de#art_91_a (öffnet in einem neuen Fenster)

Für den Umtausch eines ausländischen Schiffsführerausweises der Kategorie A und/oder D muss eine theoretische Schiffsführerprüfung erfolgreich in der Schweiz abgelegt werden. Lesen Sie bitte das Rundschreiben Nr. 54-1:

BAV Rundschreiben Nr. 54-1 Umtausch ausländischer Schiffsführerausweise (PDF, 147 KB)

Benötigte Unterlagen

Bitte senden Sie uns folgende Unterlagen:

Militärische Führerausweise

Auf Gesuch hin stellt der Wohnsitzkanton Inhabern eines unbefristeten militärischen Führerausweises der Kategorie I (Schiffe mit Aussenbordmotoren) den kantonalen Ausweis für die Kategorie A (Schiffe mit Maschinenantrieb) aus.

Benötigte Unterlagen

Bitte senden Sie uns folgende Unterlagen: