Praktische Prüfung

Wenn Sie sich fahrsicher fühlen, im Strassenverkehr genügend ausgebildet sind und die obligatorischen Kurse absolviert haben, können Sie sich für die praktische Führerprüfung anmelden. Termine können Sie oder ihr Fahrlehrer nur über Internet vereinbaren. Telefonische oder schriftliche Anmeldungen sind nicht möglich.

Lernfahrten sind, mit der entsprechenden Begleitperson, mit einem privaten Fahrzeug oder mit der Fahrschule möglich.

Beachten Sie bitte auch die Anforderungen an das Prüfungsfahrzeug

Beachten Sie bitte unbedingt die Anmeldefristen auf dem Anmeldeformular. Melden Sie sich deshalb rechtzeitig an. Der Lernfahrausweis kann nicht verlängert werden.

Anmeldefristen

Beachten Sie bitte unbedingt die Anmeldefristen auf dem Anmeldeformular. Melden Sie sich deshalb rechtzeitig an. Der Lernfahrausweis kann nicht verlän

Wichtige Information

An die Prüfung müssen Sie (im Original) den Lernfahrausweis und den Fahrzeugausweis für das Prüfungsfahrzeug mitbringen. Andernfalls werden Sie nicht zur Führerprüfung zugelassen.

In der Regel werden die praktischen Führerprüfungen bei jeder Witterung durchgeführt. Bei sehr schlechten Strassenverhältnissen (z.B. Schnee, Eisglätte), die keine ordentliche Prüfungsabnahme zulassen, werden die festgesetzten Prüfungen nicht durchgeführt. Wir bitten Sie, sich im Zweifelsfall beim Strassenverkehrsamt in Schafisheim über die Durchführung zu erkundigen.

Nicht bestandene Führerprüfung

Wer die praktische Führerprüfung nicht besteht, kann sie max. 3mal wiederholen. Das Ablegen einer dritten Prüfung ist aber nur möglich, wenn die Prüfungsreife durch eine Fahrschule bestätigt wurde.

Zu einer vierten praktischen Prüfung kann man nur antreten, wenn ein positiver Fahreignungstest absolviert wurde. Fällt der Test negativ aus, erlischt die Gültigkeit des Lernfahrausweises sofort.

Wird die Führerprüfung viermal nicht bestanden oder ist der Fahreignungstest nach der dritten Prüfung negativ ausgefallen, so kann eine weitere Prüfung nur aufgrund eines positiven verkehrspsychologischen Gutachtens absolviert werden.

Keine Führerprüfung

Wenn Sie den Führerausweis der Kategorie B besitzen, einen Lernfahrausweis der Kategorie A1 lösen und den Motorrad-Grundkurs von 8 Stunden innerhalb von vier Monaten absolvieren, tragen wir Ihnen die Kategorie A1 im Führerausweis ein, sobald wir im Besitz der Kursbestätigung und Ihres Führerausweises sind.

Wenn Sie den Führerausweis der Kategorien C1 oder C besitzen und während mindestens einem Jahr eine klaglose Fahrpraxis (mindestens Kategorie B) aufweisen und 21 Jahre alt sind, erhalten Sie die Kategorie D1 auf Gesuch hin prüfungsfrei.

Wer seit dem 1.4.2003 die Kategorie A bis 25 kW / bzw. seit dem 01.04.2016 die Kategorie A bis 35 kW mit Grundkurs und praktischer Prüfung erworben hat, kann nach zwei Jahren klagloser Fahrpraxis die Kategorie A unbeschränkt prüfungsfrei beantragen.