Periodische Prüfung

Das Fahrzeug muss vorschriftsgemäss, betriebssicher, gereinigt und betriebswarm sein.

Alle mit Kontrollschildern zugelassenen Fahrzeuge unterliegen der amtlichen, periodischen Fahrzeugprüfung (Art. 33 VTS). Die Prüfintervalle sind abhängig von der Fahrzeugart und dem Alter des Fahrzeuges. Für die periodische Prüfung erhalten sie rechtzeitig eine Einladung von der Zulassungsbehörde (Strassenverkehrsamt).

Die Kontrolle der Dichtheit von Motor, Getriebe und Achsen bedingen unmittelbar vor der Fahrzeugkontrolle einige Kilometer Fahrt. Fahrzeuge sind deshalb zum StVA zu fahren und nicht zu transportieren. Mitzubringen sind Fahrzeugausweis, dazugehörende Papiere und Abgaswartungsdokument (für Fahrzeuge ohne On-Board-Dyagnose-System (OBD) und mit 1. Inverkehrssetzung ab 1.1.1976).

Beladener/unbeladener Zustand

Gebrauchte Liefer-, Lastwagen und Sachentransport-Anhänger müssen auf das Gesamtgewicht beladen und die Ladung muss fachgerecht gesichert sein. Lastwagen und Anhänger mit einem Gesamtgewicht über 3500 kg können in unbeladenem Zustand geprüft werden, wenn ein Bremsprüfprotokoll (Bremsprüfung Fahrzeug "belastet" inkl. Referenzmessung Fahrzeug "leer") eines anerkannten Betriebes vorliegt. Wohnanhänger und Anhänger ohne Auflaufbremse können in unbeladenem Zustand vorgeführt werden.

Beachten Sie im weiteren die Bemerkungen auf dem Aufgebot zur Fahrzeugprüfung.

Formulare herunterladen

Beim PDF Anzeigeproblemen bitte mit Rechtsklick "Ziel speichern unter" das Formular herunterladen und öffnen.