Navigation

Sprunglinks

Adoption

Hier erhalten Sie Informationen darüber, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um gemeinschaftlich ein Kind zum Zweck der Adoption aufnehmen und dieses Kind oder ein Stiefkind adoptieren zu können. Weiter ist beschrieben, in welcher Form ein Gesuch einzureichen ist. Zudem wird das Vorgehen aufgezeigt, um in Zusammenhang mit einer Adoption, Auskunft über die leiblichen Eltern, über deren direkte Nachkommen und über das Kind zu verlangen.

Eignungsbescheinigung zum Zweck der Adoption beantragen

Hier finden Sie Informationen über Voraussetzungen und Gesuchstellung für eine Eignungsbescheinigung zum Zweck der Adoption.

Voraussetzungen

Grundsatz: Die Aufnahme eines Kindes zum Zweck der Adoption ist nur möglich, wenn sie dem Wohl und den Bedürfnissen des Kindes dient.

Weitere Voraussetzungen:

  • Wohnsitz im Kanton Aargau
  • Ehegatten, die seit mindestens 3 Jahren einen gemeinsamen Haushalt führen und beide das 28. Altersjahr zurückgelegt haben
  • Nicht mehr als 45 Jahre Altersunterschied zwischen Kind und Adoptivelternteilen
  • Nach Persönlichkeit, Gesundheit und erzieherischer Eignung sowie nach den Wohnverhältnissen für gute Pflege, Erziehung und Ausbildung eines Kindes Gewähr bieten können
  • Bereitschaft, das Kind in seiner Eigenart anzunehmen und es entsprechend seinem Alter mit seinem Herkunftsland vertraut zu machen
  • Vertiefte Auseinandersetzung mit den besonderen Bedürfnissen eines Adoptivkindes, insbesondere mit der Biografiearbeit
  • Besuch eines Adoptionsvorbereitungskurses (dringend empfohlen)

Ablauf

Schritt 1:

Wenn Sie sich bei der Zentralen Behörde telefonisch über die Aufnahme eines Pflegekindes zum Zweck der Adoption informiert haben, ein Pflegekind aus dem Ausland oder der Schweiz aufnehmen wollen und die Voraussetzungen für eine Gesuchstellung erfüllen, können Sie mit dem Gesuchsformular die Abklärung Ihrer Eignung beantragen.

Gesuchsformular und Anhänge digital:

oder handschriftlich:

vollständig ausfüllen.

Schritt 2:

Das ausgefüllte Formular senden Sie zusammen mit allen weiteren verlangten Unterlagen per Post an:

Departement Volkswirtschaft und Inneres
Abteilung Register und Personenstand
Zentrale Behörde
Bahnhofplatz 3c
Postfach
5001 Aarau

Im Rahmen der Eignungsabklärung und Erstellung eines Sozialberichts werden mit den Gesuchstellenden verschiedene Gespräche geführt.

Benötigte Unterlagen

Ausgefülltes Gesuchsformular mit Anhängen und Beilagen.

Fristen & Termine

Keine

Kosten

Für einen Entscheid über Ihr Gesuch wird eine Gebühr im Rahmen von

Fr. 3'200.– bis Fr. 4‘000.–, zuzüglich Auslagen erhoben.

Formulare & Online-Dienstleistungen

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Gerne beraten wir Sie zu unseren Dienstleistungen.

Rechtliche Grundlagen

Adoption Art. 264 – 269c Zivilgesetzbuch (SR 210) (öffnet in einem neuen Fenster)

Adoptionsverordnung (SR 211.221.36) (öffnet in einem neuen Fenster)

Bundesgesetz zum Haager Adoptionsübereinkommen und über Massnahmen zum Schutz des Kindes bei internationalen Adoptionen (SR 211.221.31) (öffnet in einem neuen Fenster)

Übereinkommen über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption (SR 0.211.221.311) (öffnet in einem neuen Fenster)

Gemeinschaftliche Adoption beantragen

Hier finden Sie Informationen über Voraussetzungen und Gesuchstellung für eine gemeinschaftliche Adoption.

Voraussetzungen

  • Wohnsitz im Kanton Aargau
  • Ehegatten, die seit mindestens 3 Jahren einen gemeinsamen Haushalt führen und beide das 28. Altersjahr zurückgelegt haben
  • Mindestens 1-jähriges Pflegeverhältnis (Hausgemeinschaft) zwischen Pflegekind und Adoptiveltern
  • Nicht mehr als 45 Jahre Altersunterschied zwischen Pflegekind und Adoptivelternteilen
  • Mindestens 16 Jahre Altersunterschied zwischen Pflegekind und beiden Adoptivelternteilen
  • Zustimmung der leiblichen Eltern des Pflegekindes
  • Zustimmung des urteilsfähigen Pflegekindes
  • Bericht der Vormundin / des Vormunds oder der Beiständin / des Beistands
  • Zustimmung der Kindesschutzbehörde

Eine Adoption ist nur möglich, wenn sie dem Wohl des Kindes dient.

Ablauf

Schritt 1:

Wenn Sie die Voraussetzungen für eine gemeinschaftliche Adoption erfüllen, können Sie mit dem Gesuchsformular die Adoption Ihres Pflegekindes beantragen.

Merkblatt

Merkblatt gemeinschaftliche Adoption (PDF, 219 KB)

Gesuchsformular digital:

Gesuchsformular gemeinschaftliche Adoption (RTF, 314 KB)

oder handschriftlich:

Gesuchsformular gemeinschaftliche Adoption (PDF, 159 KB)

vollständig ausfüllen.

Schritt 2:

Das ausgefüllte Formular senden Sie zusammen mit allen weiteren verlangten Unterlagen per Post an:

Departement Volkswirtschaft und Inneres
Abteilung Register und Personenstand
Adoptionsbehörde
Bahnhofplatz 3c
Postfach
5001 Aarau

Im Rahmen der Gesuchsbearbeitung werden mit den Adoptionswilligen Gespräche geführt.

Benötigte Unterlagen

Ausgefülltes Gesuchsformular. Für alle weiteren Unterlagen siehe Kategorie "Formulare".

Fristen & Termine

Keine

Kosten

Für einen Entscheid über Ihr Gesuch wird eine Gebühr im Rahmen von Fr. 700.– bis Fr. 2‘000.–, zuzüglich Auslagen erhoben.

Formulare & Online-Dienstleistungen

Merkblatt gemeinschaftliche Adoption (RTF, 330 KB)

Merkblatt gemeinschaftliche Adoption (PDF, 219 KB)

Rechtliche Grundlagen

Adoption Art. 264 – 269c Zivilgesetzbuch (SR 210) (öffnet in einem neuen Fenster)

Adoptionsverordnung (SR 211.221.36) (öffnet in einem neuen Fenster)

Stiefkindadoption beantragen

Hier finden Sie Informationen über Voraussetzungen und Gesuchstellung für eine Stiefkindadoption. Bei der Stiefkindadoption adoptieren Sie als Ehefrau das Kind Ihres Ehemannes bzw. als Ehemann das Kind Ihrer Ehefrau oder als Partnerin das Kind Ihrer Partnerin bzw. als Partner das Kind Ihres Partners, wenn Sie in eingetragener Partnerschaft leben oder als Partnerin bzw. Partner das Kind Ihrer Partnerin bzw. Ihres Partners, wenn Sie eine faktische Lebensgemeinschaft führen.

Voraussetzungen

  • Wohnsitz in Kanton Aargau
  • Ehegatten bzw. Partnerinnen und Partner, die seit mindestens 3 Jahren einen gemeinsamen Haushalt führen
  • Mindestens 1-jähriges Pflegeverhältnis (Hausgemeinschaft) zwischen Kind und adoptierender Person
  • Mindestens 16 Jahre Altersunterschied zwischen Kind und adoptierender Person
  • Zustimmung der leiblichen Eltern des Kindes
  • Zustimmung des urteilsfähigen Kindes

Wenn eine gesetzliche Massnahme besteht:

  • Bericht der Vormundin / des Vormunds oder der Beiständin / des Beistands
  • Zustimmung der Kindesschutzbehörde

Eine Adoption ist nur möglich, wenn sie dem Wohl des Kindes dient.

Ablauf

Schritt 1:

Wenn Sie die Voraussetzungen für eine Stiefkindadoption erfüllen, können Sie mit dem Gesuchsformular die Adoption Ihres Stiefkindes beantragen. Bitte konsultieren Sie vorher unbedingt unser Merkblatt.

Merkblatt:

Merkblatt Stiefkindadoption (RTF, 314 KB)

Gesuchsformular digital:

oder handschriftlich:

vollständig ausfüllen.

Schritt 2:

Das ausgefüllte Formular senden Sie zusammen mit allen weiteren verlangten Unterlagen per Post an:

Departement Volkswirtschaft und Inneres
Abteilung Register und Personenstand
Adoptionsbehörde
Bahnhofplatz 3c
Postfach
5001 Aarau

Im Rahmen der Gesuchsbearbeitung werden mit den Adoptionswilligen Gespräche geführt.

Benötigte Unterlagen

Ausgefülltes Gesuchsformular. Für alle weiteren Unterlagen siehe Rubrik "Formulare".

Fristen & Termine

Keine

Kosten

Für einen Entscheid über Ihr Gesuch wird eine Gebühr im Rahmen von Fr. 700.– bis Fr. 2‘000.–, zuzüglich Auslagen erhoben.

Formulare & Online-Dienstleistungen

Merkblatt Stiefkindadoption (RTF, 3 Seiten, 314 KB)

Merkblatt Stiefkindadoption (PDF, 3 Seiten, 255 KB)

Rechtliche Grundlagen

Adoption Art. 264 – 269c Zivilgesetzbuch (SR 210) (öffnet in einem neuen Fenster)

Adoptionsverordnung (SR 211.221.36) (öffnet in einem neuen Fenster)

Herkunftssuche beantragen

Hier finden Sie Informationen über Voraussetzungen und Gesuchstellung zur Herkunftssuche. Suchen Sie eine Person, mit der Sie wegen einer erfolgten Adoption keinen Kontakt haben oder möchten Sie Auskunft über deren Personalien?

Voraussetzungen

  • Wohnsitz im Kanton Aargau
  • Adoptierte Person sucht leibliche Eltern und/oder (Halb-) Geschwister
  • Leiblicher Elternteil, der ein Kind zur Adoption frei gegeben hat
  • Leibliche (Halb-) Geschwister einer adoptierten Person
  • Volljährigkeit oder schützenswertes Interesse

Ablauf

Jeder Kanton hat eine Auskunfts- und Beratungsstelle bestimmt, welche die leiblichen Eltern, deren direkte Nachkommen sowie das Kind auf Wunsch beratend unterstützt.

Adressliste der zuständigen Auskunfts- und Beratungsstellen (öffnet in einem neuen Fenster)

Auskunfts- und Beratungsstelle für alle Herkunftsländer

Irene Raab Rodríguez, dipl. Sozialarbeiterin FH, Telefon 062 835 14 53

Sri Lanka

Für in Sri Lanka geborene Personen steht – nebst Irene Raab Rodríguez (Telefon 062 835 14 53) – im Generalsekretariat als Kontaktstelle Silvia Weber, stellvertretende Generalsekretärin (062 835 14 10), zur Verfügung.

Schritt 1:

Wenn Sie die Voraussetzungen für eine Herkunftssuche erfüllen, können Sie uns vor der Einreichung Ihres Gesuches gerne telefonisch kontaktieren, damit wir mit Ihnen Ihre Erwartungen und die Möglichkeiten besprechen können.

Sind Sie im Ausland geboren, besprechen wir mit Ihnen das weitere Vorgehen telefonisch.

Sind Sie in der Schweiz geboren, gehen Sie zu Schritt 2.

Schritt 2:

Sie wurden adoptiert und suchen Ihre leiblichen Eltern (Mutter und/oder Vater)

Sie wurden adoptiert und suchen Ihr (Halb-)Geschwister

Sie suchen Ihr leibliches Kind, welches Sie zur Adoption freigegeben haben

Sie suchen Ihr zur Adoption freigegebenes (Halb-)Geschwister

Schritt 3:

Das ausgefüllte Formular senden Sie zusammen mit den weiteren verlangten Unterlagen per Post an:

Departement Volkswirtschaft und Inneres
Abteilung Register und Personenstand
Auskunfts- und Beratungsstelle Herkunftssuche
Bahnhofplatz 3c
5001 Aarau

Benötigte Unterlagen

Sind Sie im Ausland geboren, besprechen wir mit Ihnen das weitere Vorgehen telefonisch.

Sind Sie in der Schweiz geboren, reichen Sie uns Ihr ausgefülltes Gesuchsformular ein. Für alle weiteren Unterlagen siehe unter "Formulare & Online-Dienstleistungen".

Fristen & Termine

Keine

Kosten

Die Kosten für die Suche nach leiblichen Angehörigen gemäss den Art. 268b und 268c ZGB berechnen sich nach § 1 Abs. 1 lit. o der Verordnung über die Gebühren im Personenstandswesen (SAR 661.131 (öffnet in einem neuen Fenster)). Ab 1. Juli 2020 erfolgt die Suche unentgeltlich. Aufwendungen Dritter werden als Auslagen in Rechnung gestellt.

Formulare & Online-Dienstleistungen

Siehe Ablauf Schritt 2

Rechtliche Grundlagen