Interkulturelles Dolmetschen

Der gezielte Einsatz von interkulturell Dolmetschenden in komplexen Gesprächssituationen fördert die Kommunikation und hilft Missverständnisse zu vermeiden.

Interkulturelles Dolmetschen bezeichnet die mündliche Übertragung des Gesprochenen von einer Sprache in die andere unter Berücksichtigung des sozialen und kulturellen Hintergrunds der Gesprächsteilnehmenden.

Die Zusammenarbeit mit interkulturell Dolmetschenden ermöglicht den Fachpersonen der Regelstrukturen und Institutionen der öffentlichen Dienste ihre Aufgaben auch dann wahrzunehmen, wenn die direkte sprachliche Verständigung mit zugewanderten Personen nicht möglich ist. So können die Effizienz sichergestellt und Kosten gespart werden, die durch Missverständnisse entstehen.

Interkulturelles Dolmetschen im Kanton Aargau

Das Kantonale Integrationsprogramm (KIP) 2018-2021 hält als Teilziel fest, interkulturelles Dolmetschen im Kanton Aargau sicherzustellen.

Seit dem Jahr 2015 und als Ergebnis einer öffentlichen Ausschreibung leistet der Kanton Subventionsbeiträge an die Vermittlungsstelle HEKS Linguadukt Aargau/Solothurn. HEKS Linguadukt stellt ein qualifiziertes Team von interkulturell Dolmetschenden für anspruchsvolle Gespräche im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich zur Verfügung.

Kontakt und mehr Informationen

HEKS Linguadukt
Regionalstelle Aargau Solothurn
Augustin-Keller-Strasse 1
Postfach
5001 Aarau

Tel. 062 836 30 15
E-Mail: linguadukt-agso@heks.ch

HEKS Linguadukt - interkultureller Dolmetschdienst (öffnet in einem neuen Fenster)