Gewalt

Gewalt hat viele Formen. Nicht immer will sich der Täter bereichern, wie dies etwa bei einem Raubüberfall der Fall ist. Es kann auch die blosse Lust am Wehtun und an der Demütigung sein.

Die Klärung und Verhinderung von Gewaltdelikten hat für die Kantonspolizei oberste Priorität. Schliesslich geht es um eines der höchsten Rechtsgüter des Menschen: Die körperliche Unversehrtheit.