Notariatskommission

Die Notariatskommission beaufsichtigt das Beurkundungs- und Beglaubigungswesen.

Sie setzt sich aus fünf Mitgliedern und der gleichen Anzahl Ersatzmitgliedern zusammen. Mindestens zwei der Mitglieder sind Urkundspersonen.

Der Regierungsrat wählt die Mitglieder und Ersatzmitglieder und bestimmt das Präsidium sowie dessen Stellvertretung auf eine Amtsdauer von vier Jahren.

Zusammensetzung

Die nachfolgend aufgezählten Mitglieder und Ersatzmitglieder wurden durch den Regierungsrat für die Amtsperiode 2017 – 2021 in die Notariatskommission gewählt.

Präsident

Dr. Hans Beat Diriwächter, Notar und Fürsprecher

Mitglieder

  • MLaw Daniella Richner, Notarin und Rechtsanwältin, Vizepräsidentin
  • lic. iur. Marcel Moser, Notar und Fürsprecher
  • Kurt Josef Müller, Notar
  • Johanna Moschopulos, Notarin und Standortleiterin des Grundbuchamts Baden

Ersatzmitglieder

  • Stephan Gurini, Notar
  • Dr. iur. Niklaus Walter Real, Notar und Fürsprecher
  • Stefan Luterbacher, Notar und Leiter Sektion Grundbuch und Notariat
  • Manola Schmid, MLaw, Notarin und Grundbuchverwalterin des Grundbuchamts Zofingen
  • vakant

Aktuariat

  • Departement Volkswirtschaft und Inneres, Iris Egli, M.A. HSG

Aufgaben

Als Aufsichtsbehörde beschäftigt sich die Notariatskommission insbesondere mit folgenden Aufgaben:

  • Sie erteilt auf Gesuch hin die Beurkundungs- und Beglaubigungsbefugnis. Damit erhalten die Notarinnen und Notare die Berufsausübungsbewilligung als aargauische Urkundsperson bzw. Urkundsperson des Kantons Aargau. Mehr dazu erfahren Sie unter der Rubrik Register.
  • Auf Gesuch hin entbindet sie eine Urkundsperson von ihrer beruflichen Schweigepflicht, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sind.
  • Auf Anzeige oder von Amtes wegen kann sie in den Büroräumlichkeiten der Urkundspersonen jederzeit Inspektionen vornehmen.
  • Im Rahmen von Disziplinarverfahren prüft sie die korrekte Berufsausübung durch die ihrer Aufsicht unterstehenden Urkunds- und Beglaubigungspersonen. Bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung der Berufspflichten kann sie Disziplinarmassnahmen verhängen.
  • Auf Antrag führt sie ein Schlichtungsverfahren zur Gebührenfestsetzung durch.
  • Sie führt ein kantonales Register der Urkunds- und Beglaubigungspersonen sowie der Notarinnen und Notare.