Gemeindestruktur des Kantons Aargau

Gegenwärtig umfasst der Kanton Aargau 213 politische Gemeinden. Die Gemeindelandschaft zeichnet sich durch eine grosse Vielfalt aus. Bevölkerungszahl, Fläche, Steuerkraft und Leistungsfähigkeit der Gemeinden unterscheiden sich zum Teil erheblich. Die durchschnittliche Anzahl Einwohnerinnen und Einwohner pro Gemeinde beträgt rund 2800 und liegt damit leicht unter dem schweizerischen Durchschnitt von 3000 Personen.

Die Aargauer Gemeindelandschaft ist in Bewegung. In den vergangenen 10 Jahren hat eine verstärkte Dynamik in der Entwicklung der Gemeindelandschaft eingesetzt. Die Anzahl der Zusammenarbeitsverträge hat sich vervielfacht. Seit 2002 sind 14 Zusammenschlussprojekte erfolgreich zu Ende geführt worden, was eine Reduktion der Anzahl Gemeinden um 19 zur Folge hatte.

Seit 1. Januar 2012 gelten neue gesetzliche Bestimmungen, die es dem Kanton erlauben, Gemeindezusammenschlüsse noch stärker zu unterstützen.

Auf den folgenden Seiten wird das Thema „Gemeindestruktur des Kantons Aargau“, welches in „Gemeindezusammenarbeit“ und „Gemeindezusammenschlüsse“ unterteilt wird, vertieft.

Gemeindestrukturbericht 2013 (PDF, 88 Seiten, 23.0 MB)