Melde- & Bewilligungspflicht für Lebensmittelbetriebe

Um die Einhaltung des Lebensmittelgesetzes zweckmässig überwachen zu können, ist es wichtig, dass die Betriebe und die verantwortlichen Personen bekannt sind. Deshalb besteht für alle Lebensmittelbetriebe eine Meldepflicht. Zu melden sind auch wichtige Veränderungen im Betrieb sowie die Betriebsschliessung (siehe Meldeformular für Lebensmittelbetriebe).

Kleinhandelsbewilligung für den Verkauf und die Abgabe von Spirituosen

Wenn Sie Spirituosen in einem Ladenlokal verkaufen, in einem Restaurant ausschenken, übers Internet oder über die Gasse vertreiben wollen, brauchen Sie zudem eine Kleinhandelsbewilligung für den Verkauf und die Abgabe von Spirituosen. Sind gemäss Ihrem Eintrag im Meldeformular Abgabe und Verkauf von Spirituosen vorgesehen, erhalten Sie die dafür notwendige Bewilligung gegen Vorauszahlung der entsprechenden Gebühren und Abgaben.

Was sind Spirituosen?
Spirituosen sind alkoholhaltige Getränke ab 15 % vol ausser Bier, Wein, Fruchtwein und Met. Mischgetränke mit Spirituosen sind ebenfalls bewilligungspflichtig (Cocktails, Alcopops, Kaffee mit Schnaps etc.).

Grössere Betriebe mit Lebensmitteln tierischer Herkunft

Gemäss Artikel 21 der Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständeverordnung (LGV) sowie des Informationsschreibens 2017/4 des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) benötigen Grossbetriebe, welche Lebensmittel tierischer Herkunft verarbeiten, lagern oder abgeben eine Bewilligung.

Die Mitarbeitenden des Lebensmittelinspektorats geben Ihnen dazu gerne die notwendigen, weiterführenden Informationen.

Einzelanlässe (Achtung: Neue Regelung gültig ab 1. März 2018)

Unter Einzelanlässen sind Dorffeste, Musik- und Turnerabende, Veranstaltungen, Fasnachts- und Tanzanlässe, Partys, etc. zu verstehen.

Sofern an einem Einzelanlass von einem Verein, einem Landwirtschaftsbetrieb oder einer ähnlichen Organisation Spirituosen abgegeben werden, ist dafür ebenfalls eine Kleinhandelsbewilligung erforderlich.

Für Einzelanlässe bis Ende Februar 2018 erhalten Sie die Kleinhandelsbewilligung für die Abgabe von Spirituosen bei uns. Für Anlässe ab dem 1. März 2018 erhalten Sie die Kleinhandelsbewilligung bei Ihrer Gemeinde.

Die Wirtetätigkeit an einem Einzelanlass ist mindestens 10 Tage vor dem Anlass
a) der Gemeinde (Anmeldung Wirtetätigkeit gem. § 6 Abs. 2 GGV und Kleinhandelsbewilligung gem. § 11a GGG) und
b) dem Amt für Verbraucherschutz (Meldepflicht nach Lebensmittelgesetz)
zu melden.

Bitte füllen Sie dazu das untenstehende Formular für Einzelanlässe aus. Wenn sie am Ende des vollständig ausgefüllten Formulars auf "senden" drücken, wird das Formular elektronisch an uns übermittelt. Bitte drucken Sie das Formular zusätzlich aus und melden Sie sich bei der Standortgemeinde.

Gesundheitsgefährdende Lebensmittel

Meldepflichtig sind auch gesundheitsgefährdende Lebensmittel. Fremdkörper in Lebensmitteln wie beispielsweise Glassplitter in Getränken oder bakteriologische Verunreinigungen, die Lebensmittelgvergiftungen verursachen könnten, müssen sofort nach Feststellung gemeldet werden, damit umgehend Massnahmen zum Schutz der Konsumentinnen und Konsumenten getroffen werden können (siehe Meldeformular).

Mehr zum Thema

Achtung!
Öffnen Sie die PDF-Meldeformulare bitte nur mit dem Adobe Acrobat Reader. Falls Sie beim Öffnen eine Fehlermeldung erhalten, versuchen Sie wahrscheinlich das Formular mt einem anderen PDF-Reader zu öffnen.
Der Adobe Acrobat Reader ist gratis und hier (öffnet in einem neuen Fenster) als Download erhältlich. Nach dem Installieren des Adobe Acrobat Readers können Sie das Formular auf Ihrem Computer speichern (Formular mit rechter Maustaste anklicken, "speichern unter" wählen) mit danach mit dem Adobe Acrobat Reader öffnen.