Navigation

Sprunglinks

Haushaltvorrat

In jedem Haushalt sollte ein Notvorrat vorhanden sein, um bei einer Katastrophe die Erstversorung der Bevölkerung sicherzustellen. Er sollte pro Person für 14 Tage reichen.

Grundvorrat (pro Person)

Piktogramm Notvorrat
© Kanton Aargau
  • 1 bis 2 kg Reis oder Teigwaren
  • 1 bis 2 l/kg Öl oder Fett
  • 1 bis 2 kg Zucker
  • 18 l Wasser
  • Gemüse- und Fruchtsäfte

Ergänzungsvorrat

  • Nahrungsmittel wie z.B. Käse, Fleisch-, Fisch-, Frucht- oder Gemüsekonserven, Knäckebrot, Schokolade, Beutelsuppen, Tee, Kaffee
  • für Säuglinge, Diabetiker und andere Personen mit speziellen Bedürfnissen müssen ebenfalls entsprechende Vorräte angelegt werden
  • Haushaltsartikel wie z.B. Zündhölzer und Kerzen, WC-Papier, Batterien, Seife, Notfallapotheke, Medikamente
  • Nicht zu vergessen sind Produkte wie Tierfutter, Windeln u.ä.

Notproviant

  • Wie z.B. Fleisch- und Fischkonserven, Schachtelkäse, Zwieback, Biskuits, Schokolade
  • Dazu gehört auch der Getränkevorrat
Nach Oben