Navigation

Sprunglinks

Planen, organisieren und koordinieren

Katastrophen jeglicher Art treten entweder ohne oder nur mit geringer Vorwarnzeit auf. Umso wichtiger ist es, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.

Die Katastrophenvorsorge umfasst Planungen und organisatorische Massnahmen zur Bewältigung ausserordentlicher Lagen. Die Sektion Katastrophenvorsorge ist Koordinationsstelle für den Bevölkerungsschutz. Sie stellt sicher, dass der Kantonale Führungsstab (KFS) einsatzbereit ist. Dafür führt sie Aus- und Weiterbildungen durch und beübt den Führungsstab des Kantons und die Regionalen Führungsorgane. Sie ist die Koordinationsstelle für den Bevölkerungsschutz.

Die Sektion Katastrophenvorsorge im Einsatz

Lagerapport bei der Einsatzübung "Eugen" im Jahr 2009 Bild vergrössern
© Kanton Aargau

Alle Mitarbeitenden der Sektion Katastrophenvorsorge sind im KFS eingeteilt. Innerhalb des KFS gehören sie zu den engsten Mitarbeitenden des kantonalen Einsatzleiters (Polizeikommandant oder Polizeioffizier) und/oder des Chefs des Kantonalen Führungsstabes. Zeichnet sich eine Katastrophe oder Notlage ab oder tritt sie ein, werden die Mitarbeitenden der Katastrophenvorsorge und weitere Spezialisten durch die Kantonspolizei aufgeboten.

Nach Oben