Das Kantonale Katastrophen Einsatzelement (KKE)

Das KKE ist ein wichtiges und unentbehrliches Einsatzmittel des Regierungsrats bei Katastrophen und in Notlagen. Durch seine Mobilität kann es im ganzen Kantonsgebiet sowie in benachbarten Kantonen oder im angrenzenden Ausland eingesetzt werden.

Logo des Kantonalen Katastrophen Einsatzelementes
© Kanton Aargau

Der Regierungsrat ist für den Schutz der Bevölkerung verantwortlich. Für die Bewältigung von Grossereignissen steht ihm das Kantonale Katastrophen Einsatzelement zur Verfügung. Das KKE ist wie eine regionale Zivilschutzorganisation aufgebaut, jedoch nicht ortsgebunden.

In besonderen und ausserordentlichen Lagen kommt das KKE zum Einsatz und wird durch den vom Regierungsrat gewählten Kommandanten geführt.

Die Angehörigen des KKE sind Zivilschutzdienstleistende. Im Care Team und als Samariterleiterfunktionäre (SLF) werden freiwillige Zivilschutzdienstleistende eingesetzt.