Nominationen 2016

Auch dieses Jahr wird der Gesundheitsförderungspreis verliehen. Der Fokus des Hauptpreises liegt auf sozialer Gesundheit. Ein gutes Schulklima, eine wertschätzende Arbeitskultur und Aktivitäten, bei welchen sich auch die Schwächsten unserer Gesellschaft einbringen können, sind tragende Elemente der sozialen Gesundheit. Der Anerkennungspreis steht für Projekte und Leistungen der allgemeinen Gesundheitsförderung.

Signet Gesundheitsförderungspreis. Blaues Strichmännchen mit ausgestreckten Armen auf orangem Hintergrund, am Rand entlang steht GF-Preis 2015
© Kanton Aargau

Für den diesjährigen Gesundheitsförderungspreis sind bei der Abteilung Gesundheit 26 Bewerbungen eingegangen. Sieben Projekte wurden von der Jury für den Gesundheitsförderungspreis 2016 nominiert. Der Gesundheitsförderungspreis wird am 23. November 2016 im Anschluss an die 6. Kantonale Tagung zu Betrieblichem Gesundheitsmanagement in Muri verliehen.

Mehr Informationen zur Tagung finden Sie hier:

Betriebliches Gesundheitsmanagement Aargau (öffnet in einem neuen Fenster)

Nominationen Gesundheitsförderungspreis 2016

Familienzentrum Karussell Region Baden

OrganisationFamilienzentrum Karussell Region Baden
Websitewww.karussell-baden.ch (öffnet in einem neuen Fenster)
ProjektbeschriebDas Familienzentrum Karussell Region Baden ist ein niederschwelliger Treffpunkt für Familien mit Kindern im Vorschulalter aus der Region Baden. Es bietet eine breite Palette von Dienstleistungen und Unterstützungen an: Treffpunktcafé, Infothek, Väter-Kinder-Frühstück, Eltern-Kind-Singen, Kinderturnen, Mütter- und Väterberatung, Elternbildung, Spielgruppen (in verschiedenen Sprachen), Babysittervermittlung, Deutschkurse mit Kinderbetreuung, Interkultureller Frauentreff, Kindercoiffeuse, Selbsthilfegruppen, Bastelnachmittage, Nähatelier, Kinderbrocki u.a.m. Der Charakter des Familienzentrums ist jedoch mehr als die Summe seiner einzelnen Aktivitäten.

Lesementoren Suhr

OrganisationGemeinde Suhr, Netzwerk 50+
AkzentaNova - die Projektwerkstatt für Menschen mit Erfahrung
Websitewww.suhr.ch (öffnet in einem neuen Fenster)
www.akzentanova.ch (öffnet in einem neuen Fenster)
ProjektbeschriebLesementoren sind zumeist ältere und freiwillig engagierte Menschen, die Primarschulkindern Freude und Spass an der Sprache und am Lesen vermitteln möchten. Über ein Schuljahr lang treffen sich ein Lesementor und ein Lesekind regelmässig einmal pro Woche in öffentlich zugänglichen Räumen zum Lesen.

Netzwerk Psy4Asyl

OrganisationVerband Aargauer Psychologinnen und Psychologen (VAP)
Websitewww.vap-psychologie.ch/fachgruppe_psy4asyl.html (öffnet in einem neuen Fenster)
ProjektbeschriebAufgrund des aktuellen Notstands in der psychologischen Begleitung von Personen mit Fluchthintergrund hat der VAP an der Mitgliederversammlung im März 2016 das Netzwerk Psy4Asyl gegründet. Darin bieten Psycholog/innen in Freiwilligenarbeit psychologische und psychotherapeutische Begleitung für Menschen mit Fluchthintergrund sowie Supervision für Betreuer/innen von Asylbewerber/innen und Migrant/innen an. Dies soll einerseits die psychische Gesundheit stärken als auch Perspektiven für die Jugendlichen beim Umgang mit dem belastenden Alltag, den sie ohne persönliche Bezugspersonen meistern müssen, bringen.

pro pallium familienbetreuung

Organisationpro pallium - Schweizer Palliativstiftung für Kinder und junge Erwachsene
Websitewww.pro-pallium.ch (öffnet in einem neuen Fenster)
Projektbeschriebpro pallium entlastet, begleitet und vernetzt kostenlos Familien mit lebenslimitiert erkrankten Kindern und setzt dafür eigens ausgebildete Freiwillige ein. pro pallium ist eine gemeinnützige spendenfinanzierte Stiftung. Die Spenden kommen vollumfänglich den betroffenen Familien zugute.

Reise in die Welt der Sprache

Organisationspracherwerb.ch
Websitewww.spracherwerb.ch (öffnet in einem neuen Fenster)
ProjektbeschriebDie ersten drei Lebensjahre sind für die Sprachentwicklung von zentraler Bedeutung. Der Reiseführer „Reise in die Welt der Sprache" richtet sich direkt an werdende Eltern. Im Fokus steht die gesunde und normale Sprachentwicklung. Die jungen Eltern erfahren als Reisende eine Sensibilisierung für die spracherwerbsbestimmenden Prozesse. Sie erleben das Miteinander, die Interaktion und das Gemeinsame. Die Reisemetapher vermittelt ein Gefühl von Bewegung, Unterwegssein, Erreichen von Etappenzielen und von Weiterreise. Die jungen Eltern können den Reiseführer jederzeit zur Hand nehmen, darin blättern und sich auf Zukünftiges freuen oder auf gut Gelungenes zurückschauen.

Rund um die Uhr für Menschen da, wenn das Leben schwierig wird

OrganisationTelefon 143 - Die Dargebotene Hand Aargau/Solothurn-Ost
Websitewww.aarau.143.ch (öffnet in einem neuen Fenster)
ProjektbeschriebTelefon 143 ist seit 56 Jahren rund um die Uhr für Menschen in Not erreichbar; telefonisch oder auch via Mail und Chat. Das niederschwellige Angebot in dieser Form ist einzigartig und nimmt in der psychosozialen Grundversorgung der Aargauer Bevölkerung einen bedeutenden Platz ein. Dank Sponsoring von Swisscom ist das Angebot für Anrufende sehr kostengünstig. Unabhängig von der Gesprächsdauer kostet ein Anruf die Grundgebühr von 20 bis 70 Rappen (Festnetz, Mobile).

Tavolata

OrganisationDirektion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund
Websitewww.tavolata.ch (öffnet in einem neuen Fenster)
ProjektbeschriebFörderung von lokalen Tischgemeinschaften. Aufgrund eines einfachen Selbstorganisationskonzepts und einfacher Regeln (www.tavolata.net/de/tavolata/spielregeln).