Schwerpunktprogramm Gesundheitsförderung im Alter

Mit dem Schwerpunktprogramm Gesundheitsförderung im Alter hat der Kanton Aargau einen Lebensabschnitt im Fokus, der sich sehr vielfältig gestaltet. Das Schwerpunktprogramm verfolgt in seiner Umsetzung zwei verschiedene Stränge: Gesundheitsförderung in der Gemeinde und Sensibilisierung und Schulung der Multiplikator/innen.

Gesundheitsförderung und Prävention sind bis ins hohe Alter möglich – entsprechend ist das Bewusstsein von Fachpersonen und Öffentlichkeit dafür zu schärfen. Das Schwerpunktprogramm Gesundheitsförderung im Alter macht sich zur Aufgabe, durch gezielte Massnahmen die verschiedenen Bezugsgruppen der älteren Bevölkerung zu stärken und zu unterstützen. Es fördert den gegenseitigen Austausch und ermöglicht die gemeinsame Entwicklung von auf die Zielgruppe zugeschnittenen, bedarfsgerechten Angeboten. Die Öffentlichkeit soll durch das Programm für gesundheitliche Belange älterer Menschen sensibilisiert werden und politische Behörden sollen Unterstützung erhalten. Dadurch werden letztlich die älteren Menschen in ihrer aktuellen Lebensphase angesprochen und ihre Gesundheit umfassend gefördert.

Umsetzung des Programms

Das Schwerpunktprogramm ist auf verschiedenen Ebenen aktiv und bietet Gemeinden und Partnern diverse Angebote.

Standortbestimmung und Standortgespräche für Gemeinden

Für Gemeinden bietet der Kanton Aargau Standortbestimmungen und Standortgespräche an. Diese Dienstleistung steht allen Gemeinden offen.

Fachstelle Alter

Die folgenden thematischen Schwerpunkte werden prioritär bearbeitet: