Hilfestellung bei Problemen

Familiäre Probleme treten in allen gesellschaftlichen Schichten auf – unabhängig von Bildungsgrad, Einkommen oder Herkunft. Familienbegleitung hilft durch Aktivierung und Stärkung der eigenen Ressourcen.

Familienhilfe findet meist in Form von Familienberatung oder aufsuchender Familienhilfe statt. Sie hilft Familien mit finanziellen Problemen, Erziehungsproblemen, Gewalt oder Drogenmissbrauch. Die Fachpersonen kommen aus den Bereichen Psychiatrie, Psychologie, Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder (Heil-)Pädagogik. Ziel der Familienbegleitung ist es, die eigenen Ressourcen der Familien zu aktivieren und zu stärken.

Hometreatment Aargau HotA

Wenn Familien an ihre Grenzen stossen, kann eine frühzeitige Begleitung und Unterstützung eine Eskalation der Situation verhindern. Zu diesem Zweck hat der Kanton "Hometreatment Aargau" (HotA) ins Leben gerufen, ein Pilotprojekt der aufsuchenden Familienhilfe. Die von HotA angebotenen Leistungen umfassen die fachärztliche und pädagogische Indikationsstellung und das Umsetzen verschiedener Formen von aufsuchender Familienhilfe.

Multisystemische Therapie MST

Die Multisystemische Therapie (MST) ist ein weiteres Angebot der aufsuchenden Familienhilfe. Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren mit stark auffälligem Sozialverhalten. Unter der Federführung des Departements Bildung, Kultur und Sport erprobt der Kanton MST im Rahmen eines Pilotversuchs im Ostteil des Kantons.