Wohnen im Alter

Wohnen im Alter ist für viele Gemeinden eine der zukünftigen Herausforderungen. Das von der Fachstelle erarbeitetes Handbuch "Wohnen im Alter" soll Aargauer Gemeinden dabei dienen, die veränderten Bedürfnisse der älteren Bevölkerung bei Alters-Wohnprojekten optimal zu berücksichtigen.

Interessant für meine Gemeinde?

  • Wenn das Bedürfnis in der Bevölkerung nach Angeboten zu Wohnen im Alter immer grösser wird.
  • Wenn die demographische Entwicklung grossen Druck auf die Gemeinde bedeutet oder bedeuten kann (zum Beispiel weil wenige Familien zuziehen oder viele ältere Menschen in grossen Wohnungen wohnen).
Bild: Ursula Markus

Handbuch für Aargauer Gemeinden

  • Die Fachstelle Alter und Familie hat für die Aargauer Gemeinden ein umfassendes Handbuch zum Thema "Wohnen im Alter" erarbeitet.
  • Das Handbuch unterstützt Gemeindeverantwortliche dabei, im Zusammenhang mit Ideen für Alters-Wohnprojekte die richtigen Fragen zu stellen sowie die gesellschaftliche Entwicklungen einzubeziehen.
  • Es zeigt auf, wie Gemeinden im Bereich "Wohnen im Alter" die Rolle einer Ermöglicherin (Landverkauf, Hilfe bei Bewilligungen usw.) zum Nutzen aller wirksam spielen können.

Das Handbuch "Wohnen im Alter" für Aargauer Gemeinden können Sie hier (PDF, 107 Seiten, 3.2 MB) herunterladen

Broschüre für Seniorinnen und Senioren

Über 80% der über 80-Jährigen wohnen im Kanton Aargau zu Hause oder in einer Alterswohnung. Die Strategie "Ambulant vor stationär" hat zum Ziel, dass diese Zahl in den nächsten Jahren weiter ansteigt.

Eine zusammen mit Pro Senectute entwickelte Broschüre soll privaten Ratsuchenden dabei helfen, die für sie passende Wohnform herauszufinden.

Broschüre für Seniorinnen und Senioren "Wie möchte ich im Alter wohnen?" (PDF, 2.4 MB)

Die Broschüre kann bei der Fachstelle Alter bestellt und in der Gemeindeverwaltung aufgelegt werden.