Pflegende Angehörige

Leitsatz 11 der kantonalen Alterspolitik: "Im Kanton Aargau sind pflegende Angehörige anerkannt und unterstützt."

Kostenlos Flyer und Plakate bestellen

Flyer für pflegende Angehörige, eine junge Frau die einer älteren Frau hilft

Den Flyer (A5) und das Plakat (A3) für pflegende Angehörige hat die Fachstelle Alter in Zusammenarbeit mit dem Aargauischen Ärzteverband und dem Aargauischen Apothekerverband und mit Zutun von sämtlichen aufgeführten Organisationen erarbeitet. Das Ziel ist es, pflegende Angehörige über existierende Entlastungsangebote zu informieren.

Flyer zum Download (PDF, 2 Seiten, 515 KB)
Plakat zum Download (PDF, 1 Seite, 1.2 MB)

Zum Bestellformular

Pflegende und betreuende Angehörige als wichtige Ressource

Der ambulanten Betreuung pflegebedürftiger älterer Menschen durch ihre Angehörigen zu Hause kommt ein hoher gesellschaftlicher und ökonomischer Stellenwert zu. Gesamtschweizerische Studien zeigen deutlich, welchen wichtigen Beitrag Angehörige und Nahestehende im Bereich der Pflege und Betreuung im ambulanten Setting leisten. In der Schweiz übernehmen rund 330'000 erwerbstätige Personen regelmässig Betreuungs- und Pflegeaufgaben (Bericht Bundesrat 2014). Der durchschnittliche Zeitaufwand für die ambulante pflegerische Versorgung von pflegenden Angehörigen beträgt etwas mehr als 60 Stunden pro Woche. Diese 64 Millionen geleisteten Stunden jährlich entsprechen einem ökonomischen Wert von 3,55 Milliarden Franken (Büro BASS im Auftrag des Spitex Verbands Schweiz)

Rolle der Gemeinde

Den Gemeinden kommt bei der Koordination von Angeboten für pflegende Angehörige eine zentrale Rolle zu, denn die Kenntnisse der lokalen Gegebenheiten sind entscheidend. Angehörige benötigen allgemeine, leicht zugängliche Informationen über finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten sowie die in ihrer Gemeinde oder Wohnregion bestehenden Entlastungsangebote, damit sie sich organisieren können.
Mehr Informationen zur Koordination in den Gemeinden und den Regionen

Informationsveranstaltungen für pflegende Angehörige in der Gemeinde

Für dich da sein – für mich sorgen

Im Kanton Aargau gibt es zur Entlastung beziehungsweise zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen vielfältige Angebote. Vielfach fehlt es aber an gezielter Information. Zudem besteht hinsichtlich Finanzierung und rechtlichen Fragen ein grosser Informationsbedarf.

Aus diesem Grund wurden regionale Informationsveranstaltungen konzipiert. Durch diese Informationsveranstaltungen sollen pflegende Angehörige sensibilisiert und in ihrer Rolle gestärkt werden. Ebenso sollen Unterstützungsangebote in der Region übersichtlich präsentiert und bei Bedarf koordiniert und weiterentwickelt werden.

Damit Gemeinden, Organisationen und Regionen mit möglichst wenig Aufwand eine Informationsveranstaltung organisieren können, wurden ein Leitfaden und eine Reihe von Vorlagen (Flyer, Drehbücher, Auswertungsbogen etc.) entwickelt. Zudem können Veranstalterinnen und Veranstalter mit der fachlichen und finanziellen Unterstützung der Fachstelle Alter rechnen.

Erfreulicherweise haben sieben kantonale Organisationen das Patronat für die regionalen Informationsveranstaltungen übernommen. Ihr Engagement ist interessierten Kreisen sicher!
Leitfaden für Veranstalterinnen und Veranstalter (word-Dokument und weitere Unterlagen auf Anfrage) (PDF, 18 Seiten, 1.0 MB)
Flyer-Vorlage 1 (PDF, 2 Seiten, 154 KB)
Flyer-Vorlage 2 (PDF, 2 Seiten, 273 KB)

Informationsplattform CareInfo

Die InformationsplattformCareInfo befasst sich hauptsächlich mit Care-Migrantinnen, die bei betreuungsbedürftigen Menschen zu Hause wohnen und arbeiten. Care-Migrantinnen und Care-Migranten kommen aus wirtschaftlich ärmeren Ländern in die Schweiz und übernehmen hauswirtschaftliche sowie betreuerische Tätigkeiten. Sie kochen, putzen, waschen, helfen bei der Körperhygiene und sind für die Betagten da, meist rund um die Uhr.

CareInfo informiert zu Themen rund um Pflege und Betreuung zu Hause durch 24-Stunden-Betreuende.

Sie richtet sich an Care-Migrantinnen und Care-Migranten selbst sowie an solche, die eine ausländische Person für die Betreuung zu Hause anstellen.
Website CareInfo (öffnet in einem neuen Fenster)
Flyer CareInfo (PDF, 2 Seiten, 649 KB)