Navigation

Sprunglinks

Vernetzung in der Gemeinde

Alterspolitik und Altersarbeit wird in keiner Gemeinde der Schweiz nur von der Gemeinde gemacht. Viele verschiedene Organisationen, Institutionen und Vereine sind im Altersbereich tätig und engagieren sich für die Lebensqualität der älteren Bevölkerung.

Die Gemeinde kann dabei eine zentrale Rolle übernehmen, indem sie die Netzwerke in der Gemeinde pflegt und den Austausch zwischen den unterschiedlichen Schlüsselpersonen anregt. So können Doppelspurigkeiten vermieden, die Kommunikation verbessert und in manchen Fällen auch gemeinsame Projekte initiiert werden.

Interessant für meine Gemeinde?

  • Wenn es in der Gemeinde oder Region noch keine regelmässige Vernetzung der verschiedenen aktiven Organisationen gibt.
  • Wenn die Gemeinde eine Übersicht über existierende Angebote und notwendige Weiterentwicklungen haben und den Kontakt mit den verschiedenen Dienstleistern (Professionelle und Freiwillige) pflegen will.
  • Wenn mehrere verschiedene Organisationen im Altersbereich tätig sind und ihre Angebote und Dienstleistungen oder deren Veröffentlichung nicht immer koordiniert sind.
  • Wenn sich eine Gemeinde überlegt, ob sie für gewisse Aufgaben mit einer oder mehreren Nachbargemeinden zusammenarbeiten will.

Vernetzung in der Gemeinde

Mehr Informationen dazu finden Sie in der Checkliste zur Organisation eines runden Tisches Alterspolitik (PDF, 5 Seiten, 72 KB).

Freiwilligenarbeit fördern

Mehr Informationen zur Freiwilligenarbeit im Altersbereich in der Gemeinde finden Sie in diesem Merkblatt von Benevol Aargau und der Fachstelle Alter und Familie.

Merkblatt Freiwilligenarbeit (PDF, 575 KB)