Navigation

Sprunglinks

Alter im Gemeinwesen

Alterspolitik wird da gelebt, wo auch die älteren Menschen leben; in den Gemeinden. Die politische Gemeinde ist nicht die einzige Akteurin der kommunalen Alterspolitik: Kirchen, gemeinnützige Organisationen, Vereine, Firmen und Institutionen arbeiten alle auch für die ältere Bevölkerung. Aus diesem Grund sind Koordination, Vernetzung zentral.

Die Fachstelle Alter und Familie berät Gemeinden und unterstützt sie bei der Umsetzung ihrer Ziele im Altersbereich.

Angebote für Gemeinden

Die Fachstelle Alter und Familie steht allen Gemeinderätinnen und Gemeinderäten im Kanton Aargau sowie verantwortlichen Personen aus der kommunalen Verwaltung zur Verfügung, um Altersfragen, konkrete Projekte und strategische Entwicklungen im Altersbereich zu begleiten und zu beraten.

Unterstützungsformen:

  • Kostenloses Standortgespräch
  • Kostenlose Beratung zu Altersthemen (Seniorenkommission, Organisation runder Tisch, Altersleitbild, Wohnen im Alter, Pflegende Angehörige, Demenzstrategie, Kommunikationskonzepte, Nachbarschaftshilfe usw.)
  • Thematische Unterstützung in Form von Referaten, Artikeln oder Arbeitsinstrumenten.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:

Umfrage bei den Gemeinden

Die Fachstelle Alter und Familie hat im April 2017 eine Umfrage bei den Gemeinden durchgeführt zu den Themen Alterspolitik und Wohnen im Alter.

Bericht zur Alterspolitik in Aargauer Gemeinden (PDF, 5 Seiten, 175 KB)

Willkommen in der Alterspolitik

Alterspolitik ist ein Thema unter vielen in der kommunalen Politik. Mit dem Dossier Willkommen in der Alterspolitik erhalten Gemeinderätinnen und Gemeinderäte eine konkrete Hilfeleistung sich in dieses Querschnittsthema eindenken zu können.

Die Fachstelle Alter und Familie gibt gerne nähere Auskunft zu verschiedenen Themen oder berät Sie zu Alterspolitischen Themen und Projekten in Ihrer Gemeinde.

Nach Oben