Immobilien Aargau

Die Abteilung Immobilien Aargau sorgt für eine zielgerichtete und systematische Steuerung des Immobilienvermögens des Kantons. Dazu gehört auch das Abdecken der Raumbedürfnisse der kantonalen Institutionen zu Marktkonditionen unter Wahrung kultureller Aspekte. Ausserdem ist die Abteilung als zentrales Bau- und Immobilienfachorgan für Neubauten, Sanierungen, Mietverhältnisse sowie die Instandsetzung und -haltung der kantonseigenen Liegenschaften zuständig.

In der Abteilung Immobilien Aargau arbeiten rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, organisiert in zwei Stabsstellen und drei Sektionen.

Abteilungsleiter: François Chapuis

Stabsstelle Architektur und Entwicklung

Die Stabsstelle Architektur und Entwicklung vertritt die städtebauliche und architektonische Kompetenz der Abteilung nach innen und nach aussen. Sie kann als "architektonisches Gewissen des Kantons" bezeichnet werden. Gilt es einen Neubau, Anbau, Umbau oder eine Gesamterneuerung zu realisieren, so übernimmt die Stabsstelle Architektur und Entwicklung die quantitativen Vorgaben des Portfoliomanagements zu den einzelnen Aufgabenstellungen und entwickelt diese zu konkreten Projekten. Dabei koordiniert und steuert sie sämtliche Architekturwettbewerbe und Studienaufträge und begleitet die wesentlichen Projekte bis deren Definition abgeschlossen ist. Für die operative Umsetzung ist die Sektion Projektmanagement zuständig.

Stabsstelle Controlling und Administration

Die Stabsstelle Controlling und Administration leitet die Supportprozesse der Abteilung Immobilien Aargau. Sie besteht aus der Administration sowie den Fachstellen Controlling und Wohnbauförderung. Die Fachstelle Controlling steuert den Aufgabenbereich Immobilien in finanztechnischer Hinsicht. Einen weiteren Service der Immobilien Aargau bietet die Fachstelle Wohnbauförderung des Kantons Aargau, welche seit Anfang 2008 auch die diesbezüglichen Belange des Kantons Luzern bearbeitet.

Sektion Portfoliomanagement

Zu den Aufgaben der Sektion Portfoliomanagement gehören das Definieren, Analysieren, Planen und Steuern des kantonalen Immobilienportfolios. Dabei überprüft, konkretisiert und plausibilisiert sie den Raumbedarf der Kunden – den Abteilungen und Institutionen der Departemente – unter dem Aspekt einer zielgerichteten und systematischen Steuerung des Immobilienvermögens. Durch Variantenstudien werden Nutzungs- und Gebäudezyklen optimal aufeinander abgestimmt sowie Standortabklärungen und Raumprogramme definiert. Mit räumlichen Gesamtkonzepten wird das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Immobilien gesteigert und durch eine betrieblich optimale Raumdisposition wird die Zusammenarbeit in und zwischen den Aufgabenbereichen erleichtert.

Sektion Projektmanagement

Die Sektion Projektmanagement bearbeitet als Bauherrenvertreterin sämtliche kantonalen Bauvorhaben in den Phasen Planung (Architekturwettbewerbe und Studienaufträge in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Architektur und Entwicklung), Projektierung (Vor- und Bauprojekt) und Ausführung von Neubau- und Erneuerungsvorhaben sowie Nutzungsanpassungen. Die Sektion Projektmanagement ist verantwortlich für die Erfüllung der definierten Projektanforderungen und Qualität sowie für die Einhaltung der genehmigten Kosten und vereinbarten Termine. Sie hat die Projektverantwortung bis zur Übernahme durch die Benutzer inklusive der Garantieerledigung beziehungsweise bis zur Übergabe an die Sektion Immobilienmanagement.

Sektion Immobilienmanagement

Die Sektion Immobilienmanagement stellt die Gebrauchstauglichkeit sowie den Substanzwerterhalt sicher und optimiert den Gebäudebetrieb der kantonalen Liegenschaften. Sie gewährleistet eine sichere, effiziente und kostenoptimierte Gebäudenutzung mit dem Ziel der nachhaltigen Wertsicherung sowie der langfristigen Absenkung des Ressourcenverbrauchs. Als zentrale Stelle sorgt das Immobilienmanagement für eine Standardisierung des kantonalen Gebäude- und Benutzerbetriebs und koordiniert den Leistungseinkauf für Facility Services. Das ab 2013 neu in die Sektion integrierte kaufmännische Gebäudemanagement ist für das Mietvertragsmanagement verantwortlich, deren notwendige Plangrundlagen durch die CAD-Fachstelle aufbereitet werden.