Navigation

Sprunglinks

zurück

Mobilität und Verkehr

Strassenfahrzeuge, Strassenverkehrsunfälle, Strassen und Schienen

Strassenverkehrsunfallstatistik 2020

Strassenverkehrsunfälle nach Monat im Fünfjahresvergleich, 2016–2020. Bild vergrössern
Strassenverkehrsunfälle nach Monat im Fünfjahresvergleich, 2016–2020. © Statistik Aargau

2020 wurden im Kanton Aargau 2‘277 Strassenverkehrsunfälle polizeilich registriert. Dies ist ein Minus von 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und der zweittiefste Wert seit den 1960er Jahren. 1‘283 Personen wurden dabei verletzt, 239 von ihnen schwer. Acht Personen verloren ihr Leben. Nebst der Anzahl Unfälle sind auch die Personen- (–4,3 Prozent) sowie Sachschäden (–14,0 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr rückläufig. Einzig die Anzahl Schwerverletzter ist um 6,2 Prozent angestiegen.

Betrachtet man das Unfallgeschehen im Monatsverlauf, so hat nebst dem Wetter auch die Covid-19-Pandemie ihre Spuren hinterlassen. 2016–2019 war der unfallärmste Monat klar der Februar. Dies war im Jahr 2020 anders: Der erste (teilweise) Shutdown machte März und April, trotz sonnigem Wetter, zu unterdurchschnittlich unfallarmen Monaten (März: 133 Unfälle; 2019: 175; April: 156; 2019: 179). Mit den Lockerungsschritten von Mitte Mai bis Mitte Oktober stiegen die Unfallzahlen wieder an. Der unfallreichste Monat im 2020 war der September, als sowohl das Wetter als auch die Covid-19-Massnahmen es erlaubten, mobil zu sein. Mit den wiederum verschärften Massnahmen ab dem 19. Oktober gingen die Unfallzahlen im November und Dezember deutlich zurück.

Motorfahrzeugstatistik 2020

Aargauer Motorfahrzeugbestand wächst 2020 um 1,8 Prozent

Fahrzeugbestand nach Fahrzeuggruppen, ohne Kleinmotorräder, 1975–2020. © Statistik Aargau Bild vergrössern
Fahrzeugbestand nach Fahrzeuggruppen, ohne Kleinmotorräder, 1975–2020. © Statistik Aargau

Seit 1975 ist eine ständige Zunahme des Fahrzeugbestandes zu verzeichnen. Am Stärksten ist dies bei den Motorrädern zu beobachten: Deren Bestand (ohne Kleinmotorräder) hat seither um das Fünfzehnfache zugenommen und hat per Stichtag 30. September 2020 einen Bestand von 58‘968 Fahrzeugen erreicht. Dies ist ein Anstieg von 4,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresbestand. Die Anzahl Personenwagen hat 2020 einen Wert von 405‘490 erreicht und ist damit 3,2 Mal grösser als im Jahr 1975. 2020 waren zudem 39‘579 Anhänger sowie 67‘146 übrige Motorwagen registriert. Die Anzahl Motorfahrzeuge und Anhänger insgesamt hat 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 Prozent oder 10'063 Einheiten zugenommen. Der Bestand per 30. September 2020 ist somit verglichen mit der Vorjahresperiode von 563'174 auf den neuen Höchstwert von 573'210 Fahrzeugen gestiegen.

Der Motorisierungsgrad der Aargauer Bevölkerung – ausgedrückt in der Anzahl Personenwagen pro 1'000 Einwohnerinnen und Einwohner – hat sich seit dem Jahr 2016 zwischen 587 und 590 eingependelt. Aktuell liegt er bei 588,5 Personenwagen pro 1'000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Fahrzeuge und Verkehr

Strassenangaben

Mobilität (Mikrozensus)

Weitere Daten und Veröffentlichungen

zurück