Navigation

Sprunglinks

zurück

Bevölkerung

Bevölkerungsstand, Bevölkerungsbewegung und Migration

Informationen über die Wohnbevölkerung des Kantons Aargau stammen aus kantonalen Quellen sowie aus Quellen des Bundes. Dabei werden verschiedene Aspekte der Bevölkerung beleuchtet, die mit unterschiedlichen Methoden erhoben werden.

Die Bevölkerungszahlen können sich aufgrund der verschiedenen Datenquellen leicht unterscheiden.

Beschreibung der Datenquellen

  • Die Kantonale Bevölkerungsstatistik basiert auf dem kantonalen Einwohnerregister, welches die Gemeinden nachführen. Als ständige Wohnbevölkerung zählen seit dem 31.12.2012 die Personen mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der jeweiligen Gemeinde und einer schweizerischen Staatsangehörigkeit oder einer ausländischen Staatsangehörigkeit und einer (kumulierten) Aufenthaltsdauer von mindestens zwölf Monaten (Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung: Ausweis B, C, F oder EDA-Ausweis bei internationalen Funktionären, Diplomanten und ihren Familienangehörigen; Kurzaufenthaltsbewilligung: Ausweis L; Personen im Asylprozess: Ausweis N).
  • Informationen zur Bevölkerung und den Haushalten basieren auf der Registererhebung des Bundes (STATPOP) sowie auf Stichprobenerhebungen des Bundes (Strukturerhebung). In der STATPOP werden Informationen aus dem kantonalen Bevölkerungsregister und der ZEMIS sowie der BEVNAT kombiniert (s. unten).
  • Die Statistik der ausländischen ständigen und nicht ständigen Wohnbevölkerung aufgeschlüsselt nach Staatszugehörigkeit stammt aus dem Zentralen Migrationsinformationssystem (ZEMIS) des Staatssekretariats für Migration SEM.
  • Die Statistik der natürlichen Bevölkerungsbewegung beinhaltet Informationen über Todesfälle, Geburten sowie Eheschliessungen und stammt aus der gleichnamigen Bundesstatistik (BEVNAT).

Kantonale Bevölkerungsstatistik 2019

 Veränderung des Bevölkerungsbestands in den Gemeinden, in Prozent, vom 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2019 Bild vergrössern
Veränderung des Bevölkerungsbestands in den Gemeinden, in Prozent, vom 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2019. © Statistik Aargau

Altersstruktur verschiebt sich zu den höheren Altersklassen

Der Kanton Aargau ist im Jahr 2019 bevölkerungsmässig um 8'037 Personen oder 1,2 Prozent gewachsen. Von den 211 Gemeinden wiesen deren 34 eine Bevölkerungszunahme von 3,00 Prozent und mehr auf. In 17 Gemeinden betrug sie 2,00 bis 2,99 Prozent, in 46 Gemeinden 1,00 bis 1,99 Prozent und in 56 Gemeinden 0,00 bis 0,99 Prozent. Ein Bevölkerungsrückgang ist in 58 Gemeinden zu verzeichnen, wobei dieser in deren 29 nur klein ist und zwischen 0,99 und 0,01 Prozent lag. In den anderen 29 Gemeinden wurde eine Bevölkerungsabnahme von über einem Prozent registriert.

Ein klares räumliches Muster des Bevölkerungswachstums ist in der Karte nicht zu erkennen. Es erreichte nicht nur in einer Zentrumsgemeinde einen hohen Wert, sondern lag auch in zahlreichen ländlichen Gemeinden bei 2,00 Prozent und darüber.

Kantonale Bevölkerungsstatistik – erstes Halbjahr 2019

Bevölkerungswachstum nach Gemeinde in Prozent im ersten Halbjahr 2019 Bild vergrössern
Bevölkerungswachstum nach Gemeinde in Prozent im ersten Halbjahr 2019. © Statistik Aargau

Die Bevölkerung im Kanton Aargau nahm im ersten Halbjahr 2019 um 3'684 Personen zu (0,54 Prozent). Per 30.06.2019 erreichte der Bestand der ständigen Wohnbevölkerung im Kanton Aargau 681'071 Personen.

Der Bezirk mit dem höchsten Wachstum war wie im Vorjahr Lenzburg (+735 Personen, +1,17 Prozent). Die am stärksten wachsenden Gemeinden sind Geltwil (+7,41 Prozent), Staufen (+6,74 Prozent) und Wislikofen (+4,40 Prozent). Erneut ist Rheinfelden der einzige Bezirk mit einem Bevölkerungsrückgang im ersten Halbjahr (–104 Personen, –0,22 Prozent), wobei dieser Bezirk eine positive Wachstumsbilanz für das ganze Jahr 2018 aufwies.

Der höchste Rückgang auf Gemeindeebene im ersten Halbjahr 2019 wurde in Habsburg (–3,86 Prozent), Kaiserstuhl (–3,43 Prozent) und Besenbüren (–3,35 Prozent) verzeichnet. In den Gemeinden mit mehr als 10'000 Einwohnerinnen und Einwohnern wurden die grössten Zuwächse in Lenzburg (+1,86 Prozent), Spreitenbach (+1,43 Prozent) und Oftringen (+1,25 Prozent) beobachtet, während die Bevölkerung in Rheinfelden (–0,25 Prozent), Wettingen (–0,24 Prozent) und Möhlin (–0,23 Prozent) geringfügig abnahm.

Kanton Aargau

Quelle: Kantonale Bevölkerungsstatistik und weitere, siehe Quellenangaben im jeweiligen Dokument

Gemeinden

Quelle: Kantonale Bevölkerungsstatistik

Bevölkerung und Haushalte

Quelle: STATPOP und Strukturerhebung, Bundesamt für Statistik

Bestand ausländische ständige und nicht ständige Wohnbevölkerung

Quelle: ZEMIS, Staatssekretariat für Migration SEM

Natürliche Bevölkerungsbewegung

Quelle: BEVNAT, Bundesamt für Statistik

Weitere Daten und Veröffentlichungen

zurück