Strukturverbesserungen

Der Kanton übernimmt eine aktive Rolle bei der Förderung von Strukturverbesserungen und trägt damit entscheidend zur Stärkung der Wirtschafts- und Lebensverhältnisse im ländlichen Raum bei.

Strukturverbesserungen umfassen:

  • die Neuordnung von Grundeigentum und Pachtland
  • der Neubau und die Erneuerung der landwirtschaftlichen Infrastruktur
  • den periodischen Unterhalt
  • die Wiederherstellung von Kulturland und Infrastruktur nach Naturereignissen

Bei den Strukturverbesserungen ist nicht nur der Kanton gefordert. Nur wenn alle Nutzerinnen und Nutzer des ländlichen Raums gemeinsam nach Lösungen suchen, kann die volle Wirksamkeit zur Verbesserung und Stärkung der Strukturen im ländlichen Raum erreicht werden. Dazu sind eine langfristige Strategie und eine Abstimmung auf die örtlichen Gegebenheiten notwendig.

Die Strukturverbesserungen gliedern sich in Bodenverbesserungen, Investitionshilfen und landwirtschaftlicher Hochbau.