Navigation

Sprunglinks

Baulicher Umweltschutz

Mit baulichen und technischen Massnahmen kann die Umwelt wirkungsvoll vor Beeinträchtigungen geschützt werden.

Aufgestocktes Güllesilo
© Kanton Aargau

Schwerpunkte der baulichen Umweltschutz-Massnahmen im Bereich der Landwirtschaft sind:

  • Bau von einwandfreien neuen Anlagen für Hofdünger und Raufutteranlagen
  • Ausreichend und dichte Hofdüngeranlagen
  • Sichere Lagerung von Treibstoffen und Pflanzenschutzmitteln
  • Stete Überprüfung der bestehenden Anlagen
  • Sanierung von bestehenden umweltgefährdenden Anlagen
  • Ammoniakmindernde Massnahmen zur Verhinderung von Geruchsemissionen
  • angepasste Nutzungsintensität und bauliche Vorrichtungen bei ganzjähriger Weidehaltung

Landwirtschaft Aargau versteht es als eine Kernaufgabe, alle Beteiligten (Landwirtinnen und Landwirte, Gemeinden, Planerinnen und Planer) in den Belangen des Umweltschutzes in der Landwirtschaft fachlich zu unterstützen und Querschnittsaufgaben, zusammen mit den anderen beteiligten Fachstellen, wahrzunehmen. Zuständig für den Ostaargau ist und für den Westaargau gemäss Karte Zuständigkeitsbereiche baulicher Gewässerschutz (PDF, 1 Seite, 230 KB).

Die Zuständigkeit für den Vollzug des Gewässerschutzes in der Landwirtschaft liegt bei Landwirtschaft Aargau. Den Gemeinden obliegt die unmittelbare Aufsicht über die Einhaltung von Vorgaben des Umwelt- und Gewässerschutzrechts vor Ort.

Gewässerschutz im Rahmen der ÖLN-Grundkontrollen

Sind Sie fit für die Kontrolle?

Ab 2020 wird im Rahmen der ÖLN-Grundkontrolle detaillierter überprüft, ob Ihr Landwirtschaftsbetrieb die wichtigsten Anforderungen an den Gewässerschutz erfüllt. Es handelt sich um eine visuelle Kontrolle im Sinne eines Screenings. Die Kontrollpunkte sind nicht neu, denn die Anforderungen entsprechen den geltenden Rechtsgrundlagen. Sie betreffen den baulichen Gewässerschutz, die Lagerung und Anwendungsrisiken für Pflanzenschutzmittel, Dünger und Treibstoffe sowie diffuse Eintragspfade in die Gewässer. Mit dem Merkblatt der Agridea (PDF, 8 Seiten, 5.8 MB) sowie den Präzisierungen Gewässerschutzkontrollen Kanton Aargau (PDF, 6 Seiten, 313 KB) können Sie sich vorbereiten und selber kontrollieren, ob Sie im Bereich Gewässerschutz fit sind für die Kontrolle. Die Sanierung allfälliger Mängel sollten Sie möglichst rasch in Angriff nehmen.

Schächte auf der landwirtschaftlichen Nutzfläche

Entwässerungs-, Einlauf- und Kontrollschächte im Kulturland sind direkte Verbindungen zu Gewässern. Das Merkblatt Entwässerungsschächte auf der landwirtschaftlichen Nutzfläche (PDF, 4 Seiten, 1.2 MB) zeigt auf, wie Einträge von Nährstoffen und Pflanzenschutzmitteln in Oberflächengewässer via Drainagen oder Feldweg- und Strassenentwässerungen verhindert werden können. Anhand eines Beurteilungsschemas lässt sich der Handlungsbedarf ableiten. Für eine erfolgreiche Umsetzung sind die Zuständigkeiten der verschiedenen Akteure beschrieben.