Navigation

Sprunglinks

Boden- & Pachtrecht

Im Bereich des landwirtschaftlichen Boden- und Pachtrechts setzt Landwirtschaft Aargau als Bewilligungsbehörde die gesetzlichen Vorgaben des Bundes um.

Bäuerliches Bodenrecht

Das Bundesgesetz über das bäuerliche Bodenrecht (BGBB) (öffnet in einem neuen Fenster) regelt Handänderungen, Zerstückelungen und hypothekarische Belehnungen von landwirtschaftlichen Grundstücken und Gewerben. Zu unterscheiden sind privatrechtliche Bestimmungen, die innerhalb der Familie zur Anwendung gelangen und öffentlichrechtliche Aspekte, die bei den obgenannten Transaktionen beachtet werden müssen. Die Zuständigkeit liegt bei der Bewilligungsbehörde des entsprechenden Kantons. Im Aargau liegt die Zuständigkeit bei Landwirtschaft Aargau.

bäuerliches Bodenrecht

Landwirtschaftliches Pachtrecht

Das Bundesgesetz über die landwirtschaftliche Pacht (LPG) (öffnet in einem neuen Fenster) regelt die Nutzung von landwirtschaftlichen Grundstücken und Gewerben gegen Bezahlung eines Pachtzinses. Es geht dabei insbesondere um Bestimmungen wie Pachtdauer, Höhe des Pachtzinses, Unterhalt des Pachtobjekts und Auflösung von Pachtverträgen.

landwirtschaftliche Pacht

Ihre Ansprechpersonen

  • Felix Peter, Leiter Boden- und Pachtrecht
  • Daniela Meier, Fachspezialistin Boden- und Pachtrecht
  • Janine Wülser, Praktikantin/Sachbearbeiterin Boden- und Pachtrecht

Rechtliche Grundlagen