Historische Karten

Wir laden Sie ein zu einer Zeitreise durch den Kanton Aargau. Schier endlos sind die Informationen, die uns historische Kartenwerke liefern.

  • Bestaunen Sie, wie genau der Aarauer Seidenbandfabrikant Johann Rudolf Meyer 1802 die ganze Schweiz auf einer Karte abgebildet hat.
  • Betrachten Sie die Kantonskarte von J. J. Scheurmann "nach dem Beschluss des grossen Raths in Arau vom 30. Juni 1803".
  • Geniessen Sie die Schönheit der Michaeliskarte, die um 1840 als Grundlage für die Dufourkarte erstellt wurde.
  • Vergleichen Sie den Rückgang der Rebflächen zwischen 1880 und 1940 auf der Siegfriedkarte.
  • Untersuchen Sie die Landschaftsentwicklung von 1955 bis heute.
  • Wagen Sie den Blick über die Kantonsgrenze hinaus rund ums Jahr 1840.

Historische Bannpläne Fricktal 1770–1780

Vier Geometer kartographierten von 1772 bis 1783 die Bannbezirke der Fricktaler Gemeinden, mit Ausnahme der selbstständigen Städte und Twingherrschaften. So entstanden 23 Kartenblätter. Die Karten enthalten wichtige Strassenverbindungen, Waldtypen, Ortsnamen, landwirtschaftliche Flächen und Häuser, und sind begrenzt durch Bannsteine.

Meyer Weiss Atlas Suisse 1802

Der Atlas Suisse vom Aarauer Seidebandfabrikanten J. R. Meyer und von J. H. Weiss besteht aus 16 Blättern im Massstab 1:120'000. Diese Kartenblätter zeigen die Schweiz vermessen zwischen 1796 und 1802. Weiss schuf gleichzeitig noch eine Gesamtkarte der Schweiz im Massstab 1: 500'000 und publizierte diese 1799.

Kantonskarten von J. Scheurmann 1803–1865

Fünf Kantonskarten des Aarauer Kupferstechers J. J. Scheurmann.

Die Karten stellen unterschiedliche Themen dar: Einteilung in Bezirke bei der Kantonsgründung 1803, Unterscheidung von reformierten und katholischen Pfarrgemeinden, Land- und Hauptstrassen oder vorhandene / geplante Strassen, aktualisierte Kantonskarte von 1865.

Michaelis- und Dufourkarte (um 1840)

Michaeliskarte 1837-1843 1:25'000. Anlass für ihre Erstellung war die geplante gesamtschweizerische Karte 1:100'000, aus der der sogenannten Dufouratlas erstellt wurde. Nach der Erstellung der farbigen Michaeliskarte liess die Aargauische Regierung durch Michaelis eine inhaltlich identische Karte in vier Blättern 1:50'000 anfertigen.

Historische Karten der Nachbarkantone (um 1840)

Historische Karten unserer Nachbarkantone, die wie die Michaeliskarte 1:25'000 um das Jahr 1840 erstellt wurden: Wild (ZH), Amselmeier (ZG), Walker (SO), Denzler (BE), "Dufourkarte" (LU) und Schwabenkarte (De).

Siegfriedkarten 1880 und 1940

Der Topographische Atlas der Schweiz (1870–1949), auch bekannt als Siegfriedkarte. Der erste Zeitstand stammt von 1880, der letzte von 1940. Ab beiden Karten wurden die Rebengebiete abdigitalisiert. Der Rückgang der Rebflächen lässt sich neben dem zunehmenden Import von ausländischem Wein (Eisenbahn) und der Zunahme des Bierkonsums vor allem durch den verheerenden Befall der Reblaus um 1900 erklären. F. Mühlberg liess 1891 einen Quellenatlas des Aargaus erstellen.

Landeskarten 1:25'00 von 1955 bis heute

Die Zeitreihe der Landeskarte 1:25'000 zeigt Karten aus den Jahren 1955, 1964, 1970, 1976, 1982, 1988, 1994, 2000 und 2006.