Beteiligungen des Kantons Aargau

Der Kanton erfüllt eine Reihe seiner Aufgaben nicht selber, sondern überträgt sie an Organisationen ausserhalb der Kernverwaltung. Auch erfüllt er zusammen mit anderen Gemeinwesen und Privaten mit Beteiligungen einzelne Staatsaufgaben. Dabei ist stets die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit der Aufgabenerfüllung das Ziel.

Unter Beteiligung wird eine Institution in der Rechtsform der selbstständigen öffentlich-rechtlichen Anstalt oder einer Gesellschaftsform des Obligationenrechts verstanden, an welcher der Kanton als Träger beteiligt ist und die der Erfüllung von Staatsaufgaben dienen.

Die Beteiligungen des Kantons Aargau werden zentral durch die Abteilung Finanzen betreut. Die sachzuständigen Departemente nehmen die Fachverantwortung innerhalb des Departements Finanzen und Ressourcen wahr und sind für Leistungsbestellungen zuständig. Die Aufgabe des Eigentümers wird von der Abteilung Finanzen in Zusammenarbeit mit den sachzuständigen Departementen ausgeübt.

Aufgaben im Rahmen der zentralen Betreuung der Beteiligungen

  • Anwendung und Weiterentwicklung der Instrumente zur Beteiligungssteuerung
  • Wahrnehmung der Aufgaben des Eigentümers in Zusammenarbeit mit den sachzuständigen Departementen
  • Kantonsinternes Bearbeiten von Fragen der Beteiligungssteuerung
  • Risikomanagement der Beteiligungen
  • Beurteilung der Veränderung oder Weiterführung von Beteiligungen
  • Erstellung des halbjährlichen Beteiligungsreports zuhanden der Öffentlichkeit
  • Zentrale Dokumentation und Informationsauskünfte