Naturschutzprojekte im Wald einreichen

Förster oder Försterinnen mit einer Idee für ein Naturschutzprojekt im Wald gehen nach dem folgend aufgeführten Ablaufschema vor. Privatpersonen oder Naturschutzvereine wenden sich bitte an den zuständigen Förster, die zuständige Försterin oder die Abteilung Wald.

Das Vorgehen beim Abwickeln von Naturschutzprojekten folgt einem geregelten Ablauf. Für bewilligte Projekte können Finanzmittel beantragt werden.

Voraussetzungen

Bei Waldrandprojekten gelten die Waldrandregeln 2009 als Voraussetzung:

Waldrandregeln 2009 (PDF, 6 Seiten, 98 KB)

Ablauf

  1. Projektidee der Abteilung Wald mündlich kommunizieren
  2. Begehung mit einer Vertreterin oder einem Vertreter der Abteilung Wald
  3. Der Förster oder die Försterin reicht das Projekt ein mit:
    • Kostenvoranschlag Spezialreservat oder Waldrand
    • Plan 1:5'000 (mit exakter Fläche) und Kartenausschnitt Landeskarte 1:25'000 (mit bezeichneter Fläche)
    • Entsprechendes Formular (siehe unten)
  4. Abteilung Wald stellt Naturschutzvereinbarung aus
  5. Der Förster oder die Försterin holt die Unterschrift der Waldeigentümerin oder des Waldeigentümers ein
  6. Sobald die unterschriebene Vereinbarung bei der Abteilung Wald eingeht, werden der Auszahlungsantrag, das Formular zur Kostenabrechnung und die Digitalisierungsgrundlage an den Förster verschickt
  7. Projektausführung
  8. Die Försterin oder der Förster reicht den Auszahlungsantrag, die Kostenabrechnung und die Digitalisierungsgrundlage ein
  9. Kontrolle durch die Abteilung Wald
  10. Auszahlung

Benötigte Unterlagen

  • Plan 1:5'000 mit exakter Fläche
  • Kartenausschnitt Landeskarte 1:25'000 mit bezeichneter Fläche

Fristen & Termine

Jederzeit möglich

Kosten

Keine

Formulare & Online-Dienstleistungen

Rechtliche Grundlagen