Bodenkundliche Baubegleitung

Für die Umsetzung der verschiedenen Bodenschutzmassnahmen aus dem Baubewilligungsverfahren hat sich der Einsatz einer bodenkundlichen Baubegleitung bewährt. Die Bodenkundliche Baubegleitung (BBB) soll den physikalischen und chemischen Schutz des Bodens bei Bauvorhaben gewährleisten und Auflagen aus der Baubewilligung umsetzen.

Die Aufgabe des Bodenschutzes besteht darin, den Boden vor Verdichtung, Erosion und Verschmutzung mit Schadstoffen zu schützen. Zugleich soll insbesondere die Erhaltung des natürlichen Bodenaufbaus oder wo das nicht möglich ist, deren möglichst naturnahe Wieder- und Neuherstellung gewährleistet werden. Damit wird unter anderem die Fruchtbarkeit und Produktivität der Böden sowie das Wachstum der natürlichen und vom Menschen geprägten Flora und Fauna langfristig gesichert.

Ob grosse oder kleine, die Zahl der Baustellen im Aargau ist beträchtlich. Und wo gebaut wird, fahren Baumaschinen auf, verschieben Boden oder führen ihn ab. Werden dabei Bodenschäden verursacht, so sind diese oft irreversibel und können kaum mehr saniert werden. Das Umweltschutzgesetz und die Bundesverordnung über Belastungen des Bodens verlangen, dass mit Böden und Bodenaushub sorgfältig umgegangen wird, um die Bodenfruchtbarkeit und das wertvolle Bodenmaterial zu erhalten. Der bodenkundliche Baubegleiter nimmt sich dieser Sache an und unterstützt als Spezialist die Planer und Baufachleute vor Ort.

Bodenkundliche BaubegleiterInnen

Wenn im Rahmen von Baugesuchverfahren eine Bodenkundliche Baubegleitung notwendig ist und verfügt wird, muss eine qualifizierte Fachperson eingesetzt werden. Die Bodenkundliche Gesellschaft der Schweiz hat ein Instrument geschaffen, die Qualifikationen vonBBB zu prüfen und anzuerkennen. Die anerkannten Baubegleiter und Baubegleiterinnen erhalten dadurch den Titel «BBB BGS». Sie werden auf der Liste der Bodenkundlichen Gesellschaft der Schweiz (öffnet in einem neuen Fenster) als BBB BGS aufgeführt.

Bodenschutzkonzept

Das Bodenschutzkonzept des Cercle Sol NWCH (PDF, 2 Seiten, 48 KB) dient dazu, alle bodenrelevanten Aspekte eines Bauvorhabens vor, während und nach den Eingriffen zu planen und darzulegen. Es umfasst beispielsweise die bodenkundliche Aufnahme des Ist-Zustandes bis hin zur Planung einer bodenschonenden und strukturfördernden Folgebewirtschaftung.

Pflichtenheft BBB

Die genauen Aufgaben und Kompetenzen der Bodenkundlichen Baubegleitung (BBB) sind in einem Pflichtenheft (PDF, 3 Seiten, 65 KB) festzulegen und müssen zwischen Bauherrschaft und BBB vertraglich geregelt werden. Das Pflichtenheft wird von der Fachstelle Bodenschutz beurteilt.

Mehr zum Thema

Pflichtenheft Bodenkundliche Baubegleitung

Bodenschutzkonzept

Reservoirbauten

Bodenkundliche Gesellschaft der Schweiz

Artikel im UMWELT AARGAU