Bewilligung für die Nutzung von Grundwasser für Wärme- und Kühlzwecke beantragen

Damit Sie Grundwasser zu Heiz- und Kühlzwecken nutzen dürfen, benötigen Sie eine Bewilligung.

Voraussetzungen

1. Klären Sie in der Eignungskarte Erdwärme (öffnet in einem neuen Fenster) ab, ob am gewünschten Standort eine Grundwassernutzung realisierbar ist.

2. Für eine Erdwärmenutzung mit Grundwasser sind eine vorgängige Sondierbohrung und ein Pumpversuch notwendig.

3. Senden Sie das ausgefüllte Gesuch für Sondierbohrung mit einem Pumpversuch und die Beilagen an die Abteilung für Umwelt (im Doppel).

4. Der Pumpversuch ist von einem Geologen in einem hydrogeologischen Bericht zu dokumentieren.

Ablauf

5. Füllen Sie das untenstehende Gesuchsformular für Grundwassernutzung vollständig aus.

6. Stellen Sie die Beilagen inklusive dem hydrogeologischen Bericht zusammen.

7. Senden Sie das ausgefüllte Formular und die Beilagen an die Gemeinde (im Doppel).

Benötigte Unterlagen

  • Situationsplan 1:500 oder 1:1000 mit vermassten Bohrstandorten auf der Parzelle
  • Hydrogeologischer Bericht aufgrund der Sondierbohrung
  • Schema der Gesamtanlage und Technisches Datenblatt Wärmepumpe
  • Leistungsdiagramm Wasserpumpe

Fristen & Termine

Gesuche für die Grundwassernutzung benötigen in der Regel 3 Monate (Auflagefrist von 30 Tagen bei Nutzungen > 90 l/min).

Kosten

  • Bewilligungsgebühr:
    a) bei vollständig eingereichtem Gesuch CHF 400.–
    b) übersteigt der Zeitaufwand für die Ausstellung der Bewilligung den "normalen" Arbeitsumfang, halten wir uns vor, die effektiven Kosten gemäss Wassernutzungsabgabendekret (WnD) (öffnet in einem neuen Fenster) in Rechnung zu stellen.
  • Verbrauchsabhängige Gebühr für die Grundwassernutzung zu Kühlzwecken
  • Verbrauchsabhängige Gebühr für die Einleitung von Grundwasser in Oberflächenwasser

Formulare & Online-Dienstleistungen

iEWS (öffnet in einem neuen Fenster) (online Gesucherstellung für Erdwärmenutzung)

Rechtliche Grundlagen