Bewilligung für die Erdwärmenutzung mit Erdwärmesonden beantragen

Damit Sie Erdwärme mit Erdwärmesonden nutzen dürfen, benötigen Sie eine Bewilligung. Seit 2014 steht zur Standortanalyse und Gesucherstellung eine neue online Eignungskarte Erdwärme (genannt iEWS) zur Verfügung.

Ablauf

  1. Klären Sie in der Eignungskarte Erdwärme (öffnet in einem neuen Fenster) ab, ob am gewünschten Standort eine Erdwärmenutzung mit Erdwärmesonden realisierbar ist.
  2. Nutzen Sie das iEWS für die Gesucherstellung.
  3. Stellen Sie die Beilagen zusammen.
  4. Senden Sie das erstellte Gesuch und die Beilagen an die Gemeinde (im Doppel).

Benötigte Unterlagen

  • Situationsplan 1:500 (Kartenausschnitt im Gesuch auf Seite 3) mit Vermassung des Bohrstandortes ergänzen und falls erforderlich weitere Bohrstandorte eintragen.
  • Hydrogeologischer Bericht falls notwendig (Eignungskarte Erdwärme)
  • Falls verlangt, ist das begleitende Geologiefachbüro auf dem Gesuch verbindlich anzugeben
  • Pro Gebäude mit Wärmepumpenanlage ist ein eigenes Gesuch einzureichen (die Zuordnung der Erdsonden muss klar ersichtlich sein)

Fristen & Termine

Beachten Sie, dass Gesuche für Erdwärmesonden bis zum Erhalt der Bewilligung bis zu vier Wochen benötigen (inklusive Postweg).

Kosten

Bewilligungsgebühr:
a) bei vollständig eingereichtem Gesuch CHF 200.–
b) übersteigt der Zeitaufwand für die Ausstellung der Bewilligung den "normalen" Arbeitsumfang, halten wir uns vor, die effektiven Kosten gemäss Wassernutzungsabgabendekret (WnD) (öffnet in einem neuen Fenster) in Rechnung zu stellen.
c) Gesuche, die mit dem "alten" Gesuchsformular eingereicht werden, übersteigen den "normalen" Zeitaufwand und werden mit einer höheren Gebühr verrechnet.

Formulare & Online-Dienstleistungen

iEWS (öffnet in einem neuen Fenster) (online Gesucherstellung für Erdwärmenutzung)

Vorlage für Erfassung der Messdaten (XLSX, 31 KB) (Bohrlochvermessung)

Rechtliche Grundlagen