Programm Natur 2020

Das Mehrjahresprogramm Natur 2020 ist ein Eckpfeiler des kantonalen Natur- und Landschaftsschutzes.

Der Druck auf Artenvielfalt, Lebensräume und Landschaft nimmt im Aargau durch das Bevölkerungswachstum und dessen Folgewirkungen zu. Umso wichtiger ist es, in Naturvielfalt, wertvolle Naherholungsgebiete, vielfältige Landschaften sowie mehr Natur vor der Haustüre und Lebensqualität zu investieren.

Das Programm Natur 2020 (2. Etappe) beinhaltet fünf Handlungsfelder:

  • Die ökologische Vernetzung sichern.
  • Mit der Landschaft verantwortungsbewusst umgehen.
  • Vielfalt und Vernetzung in den Gemeinden unterstützen.
  • Lebensräume und Arten fördern und vernetzen.
  • Natur in der Siedlung begünstigen.

Der Bund beauftragt die Kantone mit dem Vollzug der Natur- und Heimatschutzgesetzgebung (NHG) und beteiligt sich an der Finanzierung dieser Aufgaben. Natur 2020 dient dem Vollzug der gesetzlichen Bestimmungen und ist mit den vom Bund festgelegten Prioritäten im Rahmen der Programme des Neuen Finanzausgleichs (NFA) sowie mit der Strategie Biodiversität Schweiz abgestimmt.

Umsetzung

Die erste Etappe von Natur 2020 wurde von 2011-2015 im Aargau umgesetzt. Sie führte zu zahlreichen Verbesserungen für Natur und Landschaft. Für die zweite Etappe 2016-2020 steht ein Bruttokredit von 14,75 Millionen Franken zur Verfügung. Nach Abzug der erwarteten Bundesbeiträge wird von einem Anteil von 8,56 Millionen Franken für den Kanton Aargau ausgegangen.