Navigation

Sprunglinks

Gebietsentwicklung "ESP Sisslerfeld"

Die Gemeinden Eiken, Münchwilen, Sisseln und Stein, der Regionalplanungsverband Fricktal Regio und der Kanton Aargau planen gemeinsam im wirtschaftlichen Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Sisslerfeld. Die Beteiligten haben eine Absichtserklärung unterzeichnet und die weiteren Schritte vereinbart. Der Kanton Aargau übernimmt für die Phase 2019 bis 2021 die Federführung. Ziel der gemeinsamen Gebietsentwicklung ist, die Baureife und Marktfähigkeit künftiger Baufelder im Sisslerfeld herzustellen.

Gebietsentwicklung Sisslerfeld wird konkret

Bis im Frühling 2019 soll eine Projektorganisation aktiv werden, in der alle Betroffenen vertreten sind. Wichtig ist, dass die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer frühzeitig ihre Anliegen und Absichten einbringen können. Auch die deutschen Behörden werden in die Planung involviert.

Während des Planungsprozesses wird auch die Bevölkerung phasenweise mitwirken können.

Entwicklung eines Zielbildes 2040+

Die gemeinsame Gebietsentwicklung soll Planungs- und Rechtssicherheit schaffen. Es wird zu prüfen sein, welche Branchen und Angebote zu einem insgesamt attraktiven, breit abgestützten Arbeitsplatzgebiet beitragen können. Angestrebt wird insbesondere eine hohe Wertschöpfung pro Fläche und eine hohe Arbeitsplatzdichte.

Es ist vorgesehen, in einer Testplanung Vorstellungen zu entwickeln, wie das Gebiet im Jahr 2040 aussehen und genutzt werden könnte. Insbesondere soll anhand dieses Zielbildes 2040+ abgeschätzt werden, welche Mobilitätsbedürfnisse bei einer vollen baulichen Nutzung entstehen können, so dass die erforderlichen Massnahmen in die Planungsarbeiten integriert werden können.

Auf dieser Webseite halten wir Sie über die nächsten Schritte und die aktuellen Erkenntnisse auf dem Laufenden.

Nach Oben