Navigation

Sprunglinks

Interventionen in Muri

Rund um das Kloster Muri, in einer Bahnunterführung, auf dem Adelsburgerplatz, an einem Brunnenplatz sowie auf einer ehemaligen Obstbaumwiese laden diesen Sommer temporäre Interventionen im öffentlichen Raum zum Verweilen, zum Bohnen setzen und zum Träumen ein. Ein signalisierter Rundgang führt durch die drei Ortsteile Wey, Egg und Langdorf von Muri an den Interventionen vorbei.

Rückmeldungen zur Ausstellung

Alena und ihr Seifenkasten mit den sieben Motiven der Ausstellung
© Familie Egger

Alena Egger aus Muri und ihre Familie haben sich für das Seifenkistenrennen am 8./ 9. August in Muri von der Freiluftausstellung Intervenire zur Kreativität verleiten lassen.

Portrait von Anna
© Ona Pinkus

Es erinnert mich an Amerika, an die Zeit als ich mit meinem Sohn im Camper durch das Land gereist bin. Die Wände sehen jetzt schön aus.

Anna über "Grosse Freiheit"Aus Muri
Mathias taucht den Kopf in den Brunnen, dahinter steht das spiegelende Kreuz
© Ona Pinkus

Es sieht so aus, als ob das Kreuz fliegen würde. Man könnte es auch einstricken. Leider habe ich es während Aufbau nicht geschafft, auf das Gerüst zu klettern.

Mathias über "Himmel auf Erden"Aus Muri
Thomas auf dem Klostplatz
© Ona Pinkus

Endlich haben die Murianer die Möglichkeit Räume neu wahrzunehmen. Es motiviert zum Anhalten, an Orte zu kommen, wo wir uns sonst nie aufhalten.

Thomas über "Da gewesen sein"Aus Muri
Kinder mit Skateboards auf der Fussgängerliege – Einer grossen Liege, die grau/gelb gestreift ist und darum einem Fussgängerstreifen gleicht.
© Ona Pinkus

Sieht super aus, es ist echt cool. Wir laufen jeden Tag daran vorbei. Schade kommt es wieder weg.

Skatende Jungs über "Fussgängerliege"Alle aus Mrui
Simba mit Kinderwagen vor der Klostermauer
© Ona Pinkus

Jeden Mittwoch spielen wir hier Petange. Von nun an werden wir unseren Pastis hier auf der Mauer trinken.

Simba über "d'Muur vo Muri"Aus Muri
Jakob steht mit dem Velo vor der Unterführung
© Ona Pinkus

Mit einfachen Mitteln wurde so viel Grossartiges geschaffen. Beispielsweise die Markierungen. Die Installationen sind genial.

Jakob über die InterventionenAus Muri
Tina und Anna sitzen auf dem spiegelnden Kreuz
© Ona Pinkus

Das Kreuz verschwindet so schön in der Landschaft. Es wird in Erinnerung bleiben, auch wenn die Murianer eher zurückhaltend sind.

Tina und Anna über "Himmel auf Erden"Beide aus Muri
Peter mit Kinderwagen vor den Bohnensäcken
© Ona Pinkus

Auf der Liege könnten endlich alle zur Ruhe kommen. Eine schöne Art das Sture in Muri aufzulockern.

Peter über "Fussgängerliege"Aus Muri
Ida vor der Intervention "da gewesen sein"
© Ona Pinkus

Die schwarzweissen Bohnenstangen gefallen mir. Als Dekorateurin und Floristin sowieso. Es sollte stehen bleiben, es ist mega!

Ida über "Wer hat die beste Erde?"Aus Muri
Patrick in seiner Koch-Arbeitskleidung
© Ona Pinkus

Jetzt fehlt nur noch jemand mit Gitarre, der in der Unterführung spielt. Es sollte für immer so bleiben.

Patrick vom Restaurant Medusa über "Grosse Freiheit"Aus Muri
Rina steht vor dem Fenster
© Ona Pinkus

Die Atmosphäre ist genial wenn man reinkommt, freundlich und hell. Durch das Tonband fühle ich mich auf meinem Arbeitsweg nicht mehr so alleine.

Rina über "Grosse Freiheit"Aus Muri
Fabian und Albanor sitzen an einem Tisch mit Getränken und Essen vor sich
© Ona Pinkus

Endlich mal was Neues, Muri sollte noch mehr solcher coolen Dinge machen. Auf der Liege lässt es sich super rumhängen. Die Wellenform ist mega bequem.

Fabian und Albanor über die InterventionenAus Muri
Rasih steht mit dem Velo vor der Unterführung
© Ona Pinkus

Gestern auf dem Weg zur Arbeit habe ich die lustigen Bohnen entdeckt. Die Unterführung ist jetzt auch viel schöner. Die roten Markierungen gefallen mir.

Rasih über "Wer hat die beste Erde?" und "Grosse Freiheit"Aus Muri