Navigation

Sprunglinks

Aaresteg Mülimatt Windisch

Die Brücke wurde als Verbindung zwischen dem Sportzentrum Mülimatt, den Aussenanlagen und Parkplätzen im Schachen am anderen Ufer geplant. Die Bedeutung der Brücke ist jedoch um ein Vielfaches grösser. Die Brücke schafft eine direkte Verbindung zwischen dem Quartier Lauffohr und dem Bahnhof Brugg. Zudem sind die Naherholungsgebiete im Aareraum dank der Brücke viel besser vernetzt. Dementsprechend rege wird die Brücke durch Fussgänger und Velofahrer benutzt.

Der filigrane Brückensteg nimmt grosse Rücksicht auf die wertvolle Aare-Landschaft. Die Ingenieurkonstruktion ist das Resultat aus einem Wettbewerb, welcher Conzett Bronzini für sich entschied. Der 2.70 Meter Breite Steg besteht aus einer mehrfeldrigen Spannbandkonstruktion in Beton.

Im Naherholungsgebiet von regionaler Bedeutung spenden Bäume Schatten und laden zum Verweilen ein. Die Flussseite Mülimatte wurde gleichzeitig mit dem Brückenbau einer naturnahen Gestaltung mit neuem Spielplatz zugeführt. Die Seite Schachen wirkt eher ungepflegt und der Zugang zur Aare ist erschwert. Hier könnte der öffentliche Raum aufgewertet werden.

Portrait von Hr. Rauber, Bereichsleiter Tiefbau der Gemeinde Windisch.
© Ona Pinkus

Die Brücke zwischen Windisch und Brugg entpuppt sich als Tor ins Grüne. Es fühlt sich so befreiend an, sie zu überqueren.

Herr RauberBereichsleiter Tiefbau, Gemeinde Windisch
Portrait von Kaya, der sich an einen Baum anlehnt.
© Ona Pinkus

Wenn wir wieder mal zur Strafe mit hundert Mann über die Brücke rennen müssen, vibriert sie. Das ist geil!

Kaya In Brugg im Militärdienst
Portrait von Karin, die am Flussufer sitzt.
© Ona Pinkus

Schon als Kinder haben wir hier viel Zeit verbracht. Dieser Vibe, wenn sich fremde Menschen um die Feuerstelle zum Essen versammeln ist super. Wie in den Ferien!

KarinAus Brugg-Windisch