Langsamverkehr und öffentlicher Verkehr

Geh- und Radwege

Das bestehende Geh- und Radwegnetz wird angepasst und im ganzen Projektperimeter ergänzt, mit dem Ziel die Lücken im kantonalen Netz zu schliessen. Die Fortsetzung des neuen Radwegs in Richtung Wohlen ist Bestandteil der Ausbauplanung Bünztalstrasse K 123. Grundsätzlich verlaufen die Radwege auf separaten Trassen entlang der Fahrbahn und sind durch einen Grünstreifen von der Strasse abgetrennt. Die Wege werden als kombinierte Rad-/Gehwege im Zweirichtungsverkehr erstellt. In einzelnen Abschnitten ist die Mitbenutzung durch den landwirtschaftlichen Verkehr vorgesehen.

Übersichtskarte Radwegkonzept Bild vergrössern
Radwegkonzept (© Kanton Aargau)

Öffentlicher Verkehr

Die Buslinie 393 (Lenzburg–Mägenwil) führt neu über die Othmarsinger- und die Gexistrasse, weil die Busbevorzugung mit der Verkehrsdosierung Richtung Stadtzentrum im Konflikt steht. Für die neue Linienführung sind die bestehenden Schwellen in der Othmarsingerstrasse zu entfernen. Seitliche Einengungen mit 60–80 Zentimeter hohen Grünquadern sollen den Charakter der verkehrsberuhigten Quartierstrasse unterstützen. Für die Quartiererschliessung werden zwei Fahrbahnhaltestellen eingerichtet. Das Industriegebiet Horner wird durch zwei neue Bushaltestellen an der Gexistrasse erschlossen.

Die Bushaltestelle Berufsschule (BSL) der Linie 391 wird aus Platzgründen aufgehoben und durch eine rund 75 Meter südlich liegende Fahrbahnhaltestelle auf dem Brauereiweg ersetzt. Für die Spezialkurse vom Bahnhof Lenzburg zur BSL wird eine Haltestelle auf dem Gelände der Berufsschule eingerichtet.

Übersichtskarte Buskonzept Bild vergrössern
Buskonzept (© Kanton Aargau)

Projektpläne

Übersichtskarte Othmarsingerstrasse – Situation 1:500 (PDF, 1 Seite, 1.6 MB)