Innovationslab Mobilität Aargau

Der Kanton Aargau setzt sich im Innovationslab Mobilität mit Fragestellungen zur Mobilität der Zukunft auseinander. Gemeinsam mit Partnern der öffentlichen Hand, der Wirtschaft, der Forschung und der Mobilitätsbranche werden aargauspezifische Fragen diskutiert und Tests in der Praxis begleitet.

Neue Erkenntnisse sollen in Planungsinstrumente auf kantonaler und kommunaler Ebene einfliessen und die Umsetzung von Massnahmen unterstützen, welche den Zielen der Mobilitätsstrategie mobilitätAARGAU entsprechen. Der Kanton Aargau nimmt dabei die Rolle als Impulsgeber des Innovationsprozesses wahr und setzt sich aktiv dafür ein, gute Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für zukunftsfähige Mobilitätslösungen im Aargau zu schaffen.

Die gesellschaftlichen, ökonomischen und ökologischen Rahmenbedingungen wandeln sich rasch. Automatisierung und Digitalisierung schreiten voran. Dies wirkt sich stark auf die Mobilität der Zukunft aus. Das Mobilitätsmuster von Personen und Gütern wird sich grundlegend verändern.

Den daraus resultierenden Herausforderungen und Chancen will der Kanton Aargau vorausschauend begegnen, indem er den Dialog zu zukunftsweisenden Mobilitätsthemen aktiv aufnimmt und begleitet. Dabei ist wichtig, dass diese Auseinandersetzung mit den relevanten Akteuren der öffentlichen Hand, Wirtschaft und Forschung im Kanton Aargau erfolgt.

Um den Wissensaustausch, die Vernetzung und die Zusammenarbeit im Bereich zukunftsweisender Mobilitätsthemen im Aargau gezielt vorwärts zu bringen und gleichzeitig einen Rahmen für ein innovationsförderndes Umfeld zu schaffen, lanciert der Kanton Aargau das Innovationslab Mobilität. Dabei verfolgt er folgende Ziele:

  • Der Kanton Aargau unterstützt sinnvolle Innovationen der neuen Mobilität, indem er als Drehscheibe agiert, Tests in der Praxis begleitet und eine Plattform für den Wissenstransfer bietet.
  • Der Kanton Aargau befasst sich proaktiv mit den laufenden Entwicklungen und identifiziert relevante Themen. Zu diesen entwickelt er eine einheitliche Haltung, vor allem in Bezug auf seine Rolle als Regulator.
  • Rahmenbedingungen für neue Formen und Anforderungen der Mobilität werden geschaffen, respektive angepasst. Wenn nötig werden sie aktiv bei Dritten (zum Beispiel Bund) eingefordert.

Das Innovationslab behandelt Fragestellungen aus den sechs Themenfeldern Automatisiertes Fahren, Digitalisierung Verkehrssysteme, Logistik, Mobility as a Service, Sharing & Pooling sowie Energieeffiziente Fahrzeuge.

Zurzeit befindet sich das Innovationslab im Aufbau.