Kantonale Radrouten

Das kantonale Radroutennetz hat einen Umfang von 950 km und soll der Bevölkerung direkte, sichere und attraktive Radverbindungen unter den Gemeinden beziehungsweise innerhalb des Kantons bieten.

Das kantonale Radroutennetz wurde 2001 vom Grossen Rat beschlossen und ist im Richtplan festgesetzt. Es besteht aus 30 Prozent Radwegen, 22 Prozent Radstreifen und 48 Prozent Radrouten im Mischverkehr auf Kantonsstrassen. Der Fokus des Netzes liegt im Alltagsverkehr und den übergeordneten Verbindungen zwischen den Gemeinden.

Für den Bau der Radrouten ist der Kanton zuständig, für Radwege, die nicht Bestandteil des kantonalen Radroutennetzes sind, die Gemeinden (§ 86 BauG). Alle Routen sind einheitlich mit "Gute Fahrt - Kanton Aargau" signalisiert und auf dem Geoportal des Kantons Aargau zu finden.